Jump to content

SGerhards

Administratoren
  • Posts

    212
  • Joined

  • Last visited

About SGerhards

  • Birthday 06/24/1960

Contact Methods

  • Website URL
    http://www.measx.de
  • ICQ
    0

Profile Information

  • Gender
    Male
  • Location
    Mönchengladbach

Recent Profile Visitors

9,577 profile views
  1. Hallo Eine fehlerbereinigte Version von DASYLab 2022 (Build372) steht inzwischen zum download bereit. https://www.measx.com/de/service/download.html Sie können übrigens die neue Version einfach über eine bereits installierte, ältere DASYLab 2022 Version installieren. Der Installer erkennt die bereits installierte Version und aktualisiert diese.
  2. Hallo Das Au8sschneiden von bestimmten Werten aus einem Block geht am einfachsten mit dem Modul "Ausschnitt" aus der Gruppe "Datenreduktion. Hier können Sie gezielt den ersten und den zweiten Wert aus dem Block hinter dem MinMax Modul ausschneiden und dann z.B. mit einem "Variable Schreiben" Modul in die Variable schreiben. Mit folgender Einstellung haben sie nur noch einen Block mit dem ersten Wert des Eingangsblocks, wenn sie bei "erster Wert" und letzter Wert "1" eingeben, dann nur noch den 2. Wert.
  3. Das Mail Modul von DASYLab 2022 wurde erweitert und kann nun auch über eine verschlüsselte Verbindung (Secure Soccet Layer, SSL) mit einem Mail Server kommunizieren. Die in DASYLab verwendete Bibliothek, die den Mailversand über SMTP realisiert, verwendet hierfür OpenSSL, eine OpenSource Bibliothek in der die hierfür notwendigen Verschlüsselungsfunktionen enthalten sind. Aus rechtlichen Gründen ist OpenSSL nicht in DASYLab enthalten, sondern muss vom Benutzer selber installiert werden. Unter https://www.openssl.org/ finden Sie nähere Informationen zu OpenSSL. Verschiedene fertig kompilierte und direkt nutzbare Bibliotheken finden sie z.B. unter https://wiki.openssl.org/index.php/Binaries. Es ist wichtig, das Sie die richtige Version installieren. DASYLab benötigt OpenSSL in der aktuell stabilen Version 1.1.1. Verwenden Sie bitte unbedingt die 32 Bit Version, auch wenn sie Windows als 64 Bit Version installiert haben. DASYLab ist ein 32 Bit Programm und benötigt deshalb auch die entsprechende 32 Bit Version von OpenSSL. In DASYLab erkennen sie an den Einstellungen des E-Mail Moduls, ob OpenSSL korrekt installiert wurde und von DASYLab genutzt werden kann. Öffnen Sie den Dialog "Sendeverfahren" im Mail Modul: Wenn hier "STARTTLS" anwählbar ist, dann wurde OpenSSL gefunden und kann genutzt werden.
  4. For DASYLab Release 2016 (DASYLab 14) the interface between the main program and the DLLs with the modules went through significant modifications/enhancements. As a result DLLs created with the extension toolkit in an earlier release (< 14) are not compatible with DASYLab 14. They will not load intentionally – vice versa DLLs created with Extension Toolkit 14 will not load in DASYLab 13 and earlier. This document lists and describes the modifications of the interface and is an addendum to the original documentation. Look for hints for the necessary steps. For DASYLab Release 2022 (DASYLab 16) the interface between the main program and the DLLs with the modules went through slightly reductions/modifications/enhancements. As a result, DLLs created with the extension toolkit in an earlier release (< 16) are not compatible with DASYLab 2022 and need to recompile with the recent toolkit. Only a few simple changes are necessary (less than 2 minutes per module). List of changes In the next small sections we list the changes in the toolkit and provide hints, what actions are needed to migrate your source code to the next version of the toolkit and DASYLab. Toolkit Version: 1 -> 2 for DASYLAB 2016 and 2 -> 3 for DASYLAB 2022 By changing the internal Toolkit version (i.e. the supported toolkit version in DASYLab) we make sure, that DASYLab 14 or 2022 can only load DLLs created with toolkit version 2 or 3 and – vice versa – older DASYLab releases can only load DLLs created with older releases of the toolkit. This is intentionally because a lot of the data structures changed – most of them transparent to you as the developer of the DLL. The example modules reflect the necessary changes. Necessary actions for migration: none DLAB_Float: FLOAT -> Double (only DASYLab 2016 – no Further changes for 2022) DLAB_FLOAT was changed from 4 byte single to 8 byte double to improve the accuracy of computation results and minimize errors generated by accumulation of computing errors. On the other hand this modification will roughly double the necessary amount of memory for DASYLab flowcharts at runtime for DASYLab 2016 (there are plans for DASYLab “15” to take care of this possible issue in optimization of the internal memory management, if this is a “real” and not a theoretic issue). Beside better accuracy the user gains a better handling of any counted value (hardware ore internal counter) – in 32bit DLAB_FLOAT any integer will start to loose digits (counts every 2nd, 3rd 4th, … value) after a while. This happens now much later (6-7 digits of precision vs 15-16 digits of precision). Necessary actions for migration: Delete all explicit type conversions, which are not really necessary. Search for all occurrences of “float” and improve, if necessary. Max. BlockSize (only DASYLab 2016 – no Further changes for 2022) In „DATA_BLOCK_HEADER“ the member „wBlocksize“ was renamed to „uiBlockSize“ and its data format was enlarged from WORD to UINT. Block sizes can be larger than 32768 Samples now. In „FIFO_HEADER“ the member „wBlockSize“ was renamed to „uiBlockSize“ – data format was already „UINT“. Necessary actions for migration: Rename the variables in your code and make sure your modules work with block sizes larger than 32768. The maximum block size for DASYLab 2016 is 2 in the power of 20 (1 MSample). For test purposes use the data window module – it can produce block sizes larger than 32768. Sysinfo -> Serialopt (only DASYLab 2016 – no Further changes for 2022) The structure „Sysinfo“ was responsible for authentication of DLLs regarding flags in the serial number. Since most of the work is done in the main program at startup time, you probably don’t need to care. However - it is renamed to “SerialOpt” and gained some more flags. Necessary actions for migration: none Removed deprecated Functions) - (only DASYLab 2016 – no Further changes for 2022) "ShowPipeStatus" and "AdvancePipeStatus" were removed, since DASYLab handles the animation of the data flow internally. „SetFontSmallProc“ was removed, since deprecated from Windows 32 on. „CenterDialog“ was removed, since handled in DASYLab internally. Some function declarations (that were never exported to this interface) for bitmap handling were removed. Necessary actions for migration: Delete function calls in your code Slightly changed Structures / Functions (only DASYLab 2016 – no Further changes for 2022) Internal structures „MODUL“, „MODULKLASSE“ and „FENSTERPARAMETER“ enhanced. New constants for event actions „ACTION_PARAM_TYPE_xxx“. New constants for time base IDs (need to be mutually exclusive for all time sources in the system) Removed hook function (Windows 16 bit remainder) in „ModalChooseFontDisableSize“. „ToolTipTyp“ has a string length of 512 chars now. „CheckWindowsPosition“ is exported by DASYLab now. New global variable „chDefSharedUserDir“ that provides the path tot he base directory for DASYLab document files. In this location the DASYLab.INI is located (since DASYLab 10). Necessary actions for migration: none – but use, if applicable New Module Message for Data Source Modules – including DLL driver modules) (only DASYLab 2016 – no Further changes for 2022) DASYLab 2016 stores only the used time bases into the worksheet per default (you can change that to store all time sources in the system as it was before in the global settings dialog box). For this purpose it needs to ask every module, which time base ID it uses. The default function returns 0 (so no time base is used) what is appropriate for all data processing modules. Nothing to do for you. But all data source modules (slider, switch, generator, hardware input modules, hardware output modules) need to return the time base ID, they are bind to (or they are synchronized to). If you do not answer to that message, the block size and the sample rate of your time base do not make it into the work sheet. Example is in Generat.c in this toolkit. Hint: The time bases DASYLab and Driver are always stored into the flowchart – so nothing to do for old fashioned Driver toolkit drivers. Necessary actions for migration: Add handling of message DMM_GET_TIMEBASE_ID Example from Generat.c case DMM_GET_TIMEBASE_ID: return ((MODULE_GENERATOR *)ThisModule->ModuleParameters)->uiTimeBase; New Module Message for ALL Modules to support SmartMux (only DASYLab 2022) Similar to the data flow (while processing), DASYLab carries the structure information of the modules from left to right through the flowchart (with adjustments – depending on the function of the module). The smart multiplexing feature works different – it does not copy the information about channel name and unit directly to the receiver; instead, it provides a link to the information (internally a tree) and needs to investigate the “left” module while dissolving that link. Therefore, it sends a DCM_GET_CHANNEL_NAME message to that module. Remark: When you’re amazed about the very similar DMM_GET_CHANNEL_NAME message – a long time ago we could have given that a better name – DCM_COPY_CHANNEL_NAME_ON_USER_FLAG would represent the functionality better. Feel free to replace DMM_GET_CHANNEL_NAME with DCM_COPY_CHANNEL_NAME_ON_USER_FLAG or leave it as it is. We changed the examples for clarity, but it has no other effect. Necessary actions for migration: Add handling of message DMM_GET_TIMEBASE_ID Example from Generat.c case DCM_GET_CHANNEL_NAME: return (long)((MODULE_GENERATOR*)ThisModule->ModuleParameters)->szChannelName[wParam]; General instructions for the migration: Let Visual C do as much work as possible - use warning level 4. Avoid explicit type conversions (if possible) - if the compiler doesn't know what you want without it, it could be a trouble spot. For questions or help or suggestions please use this forum.
  5. Dear Developers With DASYLab 2022 a new Extension Toolkit version was released. New functions have been added. In addition, some functions that were not (or no longer) needed were deleted by mistake. As a result, all drivers and extensions created with Toolkit Version 2 were no longer compatible with DASYLab 2022. This was not intended and has been corrected with build 262 of DASYLab 2022. The originally released version of DASYLab 2022 (Build 245) could only use drivers and extensions created with Toolkit Version 3. Toolkit versions overview Version 0 : For DASYLab < version 5, no longer supported. Version 1 : Released in several variants, most recently with DASYLab 9. DLLs created with this version are compatible with DASYLab 5 up to and including Version 13. Version 2 : Toolkit version 2 was released with DASYLab 2016. Maximum block size up to 1MS and consistent use of the data type "double" instead of "float" made this necessary. DLLs created with toolkit version 1 can no longer be loaded. DLLs created with this toolkit version can be used with DASYLab 2016, 2020 and (starting with build 262) also with DASYLab 2022. Version 3 : Released with DASYLab 2022. New functions are added to support SmartMux. Only DASYLab 2022 can load DLLs with this Toolkit Version.
  6. Da uns vermehrt Nachfragen von Kunden zu diesem Thema erreichen, möchten wir an dieser Stelle kurz informieren: DASYLab setzt Log4J nicht ein. Weiterhin sind auch die auch die von uns zur Entwicklung eingesetzten Software und Komponenten nach unserem aktuellen Kenntnisstand nicht betroffen. DASYLab ist in der Programmiersprache C und C++ erstellt und setzt keine Java Komponenten wie "Log4J" ein. Siehe hierzu auch https://www.measx.com/de/aktuelles/news/866-wichtige-informationen-zu-warnung-des-bsi-und-log4j.html
  7. Hallo Ja, das geht. Für solche Dinge ist das "Resample" Modul in der Gruppe "Signalverarbeitung" zuständig. Damit sollte genau das möglich sein. Zur genauen Verwendung bitte in der DASYLab Hilfe nachlesen. Viel Erfolg Stephan
  8. Hallo Die Größe eines Dokumentationsrahmens verändert man ebenfalls mit der Maus, ähnlich wie beim verschieben. Man muss hier aber mit dem Mauszeiger in der Nähe der rechten, unteren Ecke klicken und dann ziehen. Hierbei muss man beachten, das sich der Mauszeiger innerhalb des Dokumentationsrahmens befindet. Wenn man nur leicht außerhalb ist, dann funktioniert es nicht. Ich habe damit auch schon meine Probleme gehabt, weil ich immer versucht habe, die rechte untere Ecke von Außen zu treffen. Die Zahleneingabe für die Postion und Größe, ähnlich wie bei den Layouts, wird es mit der nächsten Version von DASYLab (DASYLab 2022) Ende des Jahres geben. Viele Grüße aus Mönchengladbach Stephan Gerhards
  9. Hallo Was genau meinst du mit Unterlagen? Es gibt schon seit längerem keine gedruckten Handbücher mehr zu DASYLab. Schau mal in die Online Hilfe von DASYLab, da wird vieles erklärt. Ein kurzes Handbuch "Erste Schritte" sollte als PDF mit installiert worden sein. Es liegt normaleweiser im Programmverzeichnis von DASYLab im Unterordner "Manuals" als Datei "DASYLab.pdf", bei einer Standard Installation etwa in "C:\Program Files (x86)\DASYLab 9.0\Manuals\DASYLab.pdf". Falls du es nicht hast, sag Bescheid, dann schicke ich es dir. Es werden auch eine Menge von Beispielen mitgeliefert, die ebenfalls in der DASYLab Hilfe erklärt werden. Schaue sie dir an und versuche nachzuvollziehen, wie Sie funktionieren. Und falls dann noch Fragen offen sind, hast du ja das Forum bereits gefunden. 😉 Viele Grüße Stephan
  10. Hallo Lukas Der grüne Balken an den Modulen zeigt den Füllstand des DASYLab Fifos an. Auch wenn hier alles ok ist, kann trotzdem der Buffer der seriellen Schnittstelle am Ausgang "überschwemmt" werden. Die Abtastrate von "1000" am rs232 Ausgang scheint mir hier das Problem zu sein. Die Abtastrate wird bei dasylab immer von dem Modul bestimmt, bei dem ein Datenstrom entsteht, in diesem Fall also beim "Generator00". Schau hier doch mal nach, mit welcher "Zeitbasis" er arbeitet und stelle die Zeitbasis dann auf einen kleineren Wert ein: Hier ist die Zeitbasis auf "DASYLab" eingestellt. Gehe dann in die Zeitbasis Einstellungen und setze die Zeitbasis "DASYLab" auf einen kleineren Wert, z.B. 10 Hz, Blockgröße 1: Viel Erfolg Stephan Gerhards
  11. Hallo Wir haben den Fehler gefunden: Der Parser hat sich an der hohen Anzahl von zu berechnenden Strings verschluckt. Den Fehler konnten wir in diversen, älteren Dasylab Versionen nachvollziehen. Ich gehe davon aus, das er schon immer da war. Die Korrektur hat es gerade noch so in die neue Version (2020.1) geschafft, die ab heute verfügbar ist. Wenn Sie wollen, können Sie es direkt mit der neuen Version ausprobieren. Die Version ist im Download Bereich unserer Web Seite verfügbar (https://www.measx.com/de/service/download.html) Haben Sie einen Wartungsvertrag für Dasylab abgeschlossen? Dann können Sie die neue Version direkt mit ihrer Seriennummer nutzen. Ansonsten müssten Sie zum testen die Evaluations Version installieren. Stephan Gerhards
  12. Hallo Stefan Vielleicht noch zu Erklärung: DASYLab unterscheidet zwischen "Automatische Skalierung" und "Autoskalierung". Im Dialog für die Y-Achse des Linienschreibers gibt es die "Automatische Skalierung". Diese bedeutet, das DASYLab die Skala der Y-Achse automatisch gestaltet, also wie viele Unterteilungen gibt es (Ticks) und wie viele "Zwischenticks" und wie vielen Nachkommastellen sollen angezeigt werden. Sie können hier alternativ die "manuelle Skalierung" wählen, dann bestimmen Sie selber die Aufteilung der Skala. Was Sie erwartet haben war eine "Autoskalierung" wie in der y/t Anzeige. Diese ist für den Linienschreiber ab DASYLab 2020 als Aktion verfügbar. Hierbei wird dann der Bereich der Y Achse entsprechend der angezeigten Werte angepasst. Allerdings nicht kontinuierlich, sondern nur wenn die entsprechende Aktion über das Aktionsmodul ausgelöst wird.
  13. Hallo Mit welcher Dasylab Version arbeiten Sie? ich errinere mich, das es mit bestimmten Dasylab Versionen schon mal Probleme mit der Interpretation der Signale aus der CAN DB gab. Können Sie es mal ohen CAN DB ("Manuelle Auswahl") probieren?
  14. Liebe DASYLab Forum Benutzer In kürze startet der Beta Test für die kommende DASYLab Version 2020. Hierfür suchen wir noch Beta Tester. Wollten Sie nicht schon immer mal einen Blick in die neusten Entwicklungen zu DASYLab werfen? Neu Funktionen schon vor der Veröffentlichung testen? Dann melden Sie sich doch einfach bei uns, entweder als Antwort auf diesen Beitrag oder direkt bei measX . Sie können im direkten Kontakt mit den Entwicklern Anteil nehmen an der Weiterentwicklung von DASYLab und frühzeitig sicherstellen, das für Sie wichtige Funktionen vorhanden sind und richtig funktionieren. Beta Tester erhalten von uns exklusiven Zugriff auf aktuelle Beta Versionen von DASYLab sowie Zugriff auf unser Ticketsystem „Ticketmaster“, um Fehler direkt an die Entwickler zu melden und mit Ihnen zu diskutieren. Helfen Sie mit, damit DASYLab 2020 die beste DASYLab Version aller Zeiten wird. Vielen Dank im Voraus
  15. Hallo Peter Ich selbst habe bisher noch nie etwas vonm HART Protokoll gehört. Ich hab mal kurz danach gesucht, und wenn ich das richtig verstehe, dann wird bei einer Strohmmessung (4-20 mA) ein Signal audmoduliert, über das zusätzliche Informationnen übertragen werden. Man benötigt also eine zusätzliche Hardwareunterstützung beim Messgerät. Ich habe einmal bei National Instruments nachgeschaut, aber dort keine Messkarte gefunden, die Strohmmessung und HART unterstützt. Es gibt lediglich Beispiele, bei denen ein HART RS232 Konverter benutzt wird. Je nachdem, wie kompliziert die Kommunikation dann über RS232 ausieht, kann man in Dasylab dann das normale RS232 Eingangs Modul verwenden. Falls es komplizierter ist, besteht noch die Möglichkeit, mit Python Script einen entsprechenden Treiber zu realisieren. Mit freundlichen Grüßen Stephan Gerhards
×
×
  • Create New...