Jump to content

HolWo

Administratoren
  • Content Count

    337
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    5

Everything posted by HolWo

  1. Hallo! Nein, dies lässt sich nicht abfragen. Wenn Sie aber vor(!) dem Start der Messung Variablen/Strings abfragen möchten, dann setzen Sie bitte für die jeweiligen Variablen die Option "Im Startdialog Wert eingeben" (siehe Bild unten) Wenn Sie nun die Messung starten ("Play" betätigen), dann erscheint ein Dialog, der den Benutzer zur Eingabe der Variablen/Strings auffordert. Der Startdialog kann mit "Starten" und "Abbrechen" verlassen werden: bei "Starten" startet die Messung, bei Abbrechen nicht. Mit der Aktion zum Eingeben von Variablen/Strings können Sie während der bere
  2. Hallo! Das Betriebssystem hat auf die Modbus-Kommunikation (die Funktionen) keinen Einfluss.
  3. Hallo, argh, Sie haben den Beitrag editiert... Für das vorige Gerät BK8100 gibt es ein PDF mit einem RSR232-Beispiel: https://download.beckhoff.com/download/Document/io/bus-terminals/bk8100de.pdf Allerdings muss man hier eine Prüfsumme ausrechnen und anhängen. Ich konnte nicht ausmachen, welche verwendet wird. DASYLab bietet einige automatisch berechnete an; wenn davon keine mit der notwendigen Prüfsumme für das Gerät übereinstimmt, müsste man diese manuell berechnen und einen festen Anfrage-String senden. Die Kontrolle der vom Gerät gelieferten Antwort inkl. Prüfsumme kan
  4. Hallo! Die Anzeigemodule haben eine feste Grenze der Anzahl der gleichzeitig darstellbaren Daten. Die Aufzeichnung in eine Datei kann natürlich (nahezu) beliebig schnell passieren, aber für die Darstellung muss man reduzieren, wenn (vergleichsweise) hohe Abtastraten und lange Historien der Anzeige zusammentreffen. Für die reine Darstellung über Tage ist es möglicherweise ausreichend, wenn man bspw. statt 100 Hz nur einen reduzierten Datenstrom mit 1 Hz verwendet -- für den "groben" Überblick über mehrere Tage. In der Datendatei steht ja die volle Auflösung zur Verfügung.
  5. Hallo! Sie können mithilfe eines Analog- bzw. Digitalausgangsmoduls ein 5.0V-Signal auf einem Ausgang Ihrer DataTranslation-Messhardware ausgeben. Als Datenquelle im Schaltbild können Sie bspw. ein Generatormodul (Konstante, 5.0V) oder ein Schaltermodul verwenden (AUS: 0.0V, EIN: 5.0V).
  6. Demnächst gibt es wieder ein vollständiges und einheitlich gefärbtes Gitter im Layout.
  7. Hallo! Können Sie bitte das betreffende Schaltbild zur Verfügung stellen?
  8. Fixed errors: Worksheet zoom Correction of moving documentation frames when the schematic is zoomed. Multiplex module A crash could occur when stopping the measurement if a multiplex module is used in the schematic. DASYLab Online Help The help pages of the MQTT driver have been updated. Behobene Fehler: Schaltbildzoom Korrektur des Verschiebens von Dokumentationsrahmen, wenn das Schaltbild gezoomt ist. Modul Multiplexen Beim Stopp der Messung konnte es zu einem Absturz kommen, wenn ein Multiplexen-Modul im Schaltbild verwendet wird. D
  9. Hallo! Wenn der Zeitstempel sich ändert, z.B. der angelieferte Wert am Eingang ändert sich, dann muss man die "Neuberechnung" in der ProcessData-Funktion durchführen, siehe angehängtes Schaltbild/Skript. Bild: In der globalen Variable steht beispielhaft ein Zeitstempel. Das Modul "Variable lesen" gibt den Wert als Datenblock an seinem Ausgang aus. Das Skriptmodul empfängt den Datenblock (siehe ProcssData, ganz unten im Skript) und holt sich den letzten Wert des Datenblocks (falls Blockgröße > 1). Der Wert ist der Zeitstempel, welcher dann über die Bibliotheksfunktion in Zeit/D
  10. Hallo! Wie Hag erwähnte, sollte ein Formatstring a\n eigentlich ausreichen (siehe Bild). a - alle Zeichen bis zum Terminator-Symbol versuchen als Zahl zu interpretieren \n - Linefeed-Symbol als Terminator nutzen Im Digitalinstrument nur noch im Kanal die Anzahl der Nachkommastellen erhöhen -- in den Optionen des Moduls die Gesamtanzahl der anzuzeigenden Stellen der Zahl ebenfalls. Im Bild sind es 15 Stellen, davon im Kanal 0 Nachkommastellen = 6. 6a\n o.ä. funktioniert nicht, wenn die Anzahl der Zeichen größer als (hier) 6 ist: zuerst werden sechs Zeichen als Zahl aus dem
  11. Hallo! Mit dem Skriptmodul kann man den Zeitstempel in eine besser lesbare Datums- und Zeitinformation umwandeln, siehe Bild. Für den Gebrauch in DASYLab müsste der Zeitstempel dann über einen Datenkanal an einen Eingang des Skriptmodul geliefert werden oder in einer globalen Variable abgelegt sein. Mit value = Ly.GetVar(5) liest man z.B. den Inhalt der globalen Variable 5 in die Python-Variable 'value' (Ly.GetStr(x) liest den Inhalt eines globalen Strings). Nach der Umwandlung müsste man 'date' und 'time' wieder in globale Strings (Texte) übertragen, um sie an anderer Stel
  12. Welche Bedeutung hat diese Zahl? (vergangene ms seit 1970 o.ä.) Woher stammt diese?
  13. Hallo, danke, ich habe schon etwas getestet und es tritt auch bereits mit DASYLab 12 und 13 auf -- das deutet auf einen tief vergrabenen Fehler hin. Ich habe es entsprechend weitergeleitet.
  14. Hallo! Das Schaltbild ist leider interessanter, auch wenn man es nicht ausführen kann. Ist es mit DASYLab 2020 ursprünglich erstellt worden oder ist es ein "altes" Schaltbild, das mit einem anderen DASYLab erstellt und mit der "2020" geladen wurde?
  15. Hallo! Da mir nicht die passende Hardware zur Verfügung steht, kann ich nur die obere Modulkette (vier Schalter) analysieren. Mit dem angehängten Schaltbild kann ich die Signale im ersten Diagramm nicht reproduzieren, da dort das obere Signal (rot) nicht kurzzeitig von 0.0V nach 5.0V steigt, sondern sich umgekehrt verhält (5V mit Peak nach 0V). Die Signale drei (lila) und vier (grün) steigen bei Ausführung auch durchbetätigen die Schalter nicht auf 5.0V, sondern bleiben auf 0.0V. Beim Betätigen von Schaltern hat eine Änderung des Ausgabewerts immer nur bis zum nächsten ausgegebe
  16. Können Sie bitte das Schaltbild anhängen in der Konfiguration bei der dieser Effekt auftritt?
  17. Ich bin etwas verwirrt 😀, eingangs hast du doch geschrieben, dass Daten empfangen und angezeigt werden. Daher scheint es doch das richtige zu sein (oder wie meinst du das?), nur stimmt evtl. die Analyse/Interpretation der ankommenden Daten noch nicht. Schau bitte in den RS232-Monitor des RS232-Eingangsmoduls -- dort müsste ja in Textform angezeigt werden, was über die serielle Schnittstelle empfangen wird. Die empfangenen Nachrichten muss man dann "filtern", indem man im Formatstring der Kanäle die passenden Formatrings eingibt. Was "passend" ist hängt aber alleine davon ab, was Geräte
  18. Hi! Nutzt du eine aktive Datenanforderung im RS232-Modul oder wird gewartet, bis etwas am Port anliegt? Wie verhält es sich im RS232-Monitor des RS232-Eingangs? Kannst du das Schaltbild hier anhängen?
  19. Hallo Stefan, eine "automatische Autoskalierung" unterstützt der Linienschreiber nicht. Ab DASYLab 2020 aber kann per Aktionsmodul eine Autoskalierung manuell ausgelöst werden (damit häufiges automatisches Skalieren nicht zu viel Rechenzeit durch Neuzeichnen der Graphen verbraucht). Alternativ mit dem Statistikmodul "Statistische Werte" das Maximum (und/oder Minimum) bestimmen lassen und das Ergebnis in eine globale Variable schreiben (z.B. VAR_1 "MAX", VAR_2 "MIN"). Die Variable kann bei der Y-Skalierung für die obere Grenze eingesetzt werden. Wenn das Signal an die obere Gre
  20. Hallo! Nein, leider bin ich immer noch nicht sicher, was genau Sie meinen. Unten im Bild ist die Stützstellentabelle zu sehen. Die zu skalierenden Werte (linke Spalte) müssen wie erwähnt aufsteigen sortiert angegeben werden. Über Variablen habe ich Beispiel-Ist-Werte vorgegeben, die durch das Skalierungsmodul umgerechnet werden. Das Ergebnis steht in den "Ergebnis-Variablen". (Das Schaltbild und die Tabelle ist an diesen Beitrag angehängt.) IST_0=268.0 liegt im ersten Intervall der Tabelle (0.0 .. 272.8), zwischen den Stütztstellen findet eine lineare Interpolation statt,
  21. Hallo! Mit einer Aktion, die beim Start des Schaltbilds ausgeführt wird, können Sie ein Layout in den Vollbildmodus bringen.
  22. Hmm, nein, ich meinte dieses hier: Hier verstehe ich leider nicht, was Sie meinen mit "im oberen/unteren Bereich" und dem "dichten beieinander liegen". Also, eine Beispiel-Eingabe und das sich ergebende Resultat, welches Ihnen nicht korrekt erscheint. Grundsätzlich sind die Skalierungstabellen so aufzubauen, dass die Werte in der linken Spalte ("Was soll skaliert werden?") aufsteigend anzugeben sind, also die aktuelle, unterste Zeile (261,60) muss eigentlich die erste Zeile sein, dann folgt die 520,95, usw. Die erste und die letzte Stützstelle (Zeile) und der zugeordnete Wert
  23. Hallo! Leider funktioniert dies nicht per Kanal, sondern nur pro Property, welche es jeweils einmal gibt, aber mit bis zu 16 zugewiesenen Werten (einer Wert pro Kanal).
  24. Hallo! Können Sie bitte konkrete Zahlen-Beispiele nennen?
  25. Hallo! Ja, DASYLab bietet nur das "einkanalige" Regressionsmodul an. Es besteht aber die Möglichkeit, mit dem Skriptmodul (ab DASYLab 13) ein eigenes, kleines Modul zu erstellen, um Funktionalität, die im Standardvorrat der Module nicht vorhanden ist, hinzuzufügen. Das Verhalten des eigenen (Skrip)Moduls kann mit der Skriptsprache Python programmiert werden. Python wiederum kann erweitert werden, z.B. mit der numpy-Bibliothek. Und numpy bietet eine Funktion polyfit an, welche die "zweikanalige" Regression mit einem wählbaren Grad für das Polynom bestimmen kann (s. Link) htt
×
×
  • Create New...