Jump to content

monolit

Mitglieder
  • Posts

    6
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by monolit

  1. Guten Tag ich bin mit Dasylab 2022 Build 262 am Erstellen eines Programmablaufes für einen einfachen Test. Dabei möchte ich per State Machine ein Ventil z.B. 5 mal ein und ausschalten. Erstelle ich ein solches Programm (siehe Programmablauf_01 .dsb:) bring ich es nicht fertig das es nach den gewünschten Schaltungen stoppt. Lasse ich das gleiche Programm mit Dasylab 2020 Build 590 laufen funktioniert es. Was muss man anpassen damit es auch bei Dasylab 2022 läuft? Programmablauf_01.zip
  2. Guten Tag Wir haben uns mittels eines Generators eine «Universelle» Ablaufsteuerung für Elektropneumatische Ventile und für die Speicherung von Messdaten erstellt. Die elektropneumatischen Ventile können gemäss eingestellten Parametern (Variablen) geöffnet und geschlossen werden und der Vorgang kann dann N-Mal wiederholt werden. Dieser Vorgang respektive die Folgen der Ventilschaltungen können, wenn gewünscht, auch messtechnisch erfasst werden. Das heisst der Generator gibt auch ein Signal aus das eine Aktion auslöst damit die anliegenden Messsignale gespeichert werden. Um die Elektropneumatische Ventile zu Schalten verwenden wir eine Relais Karte von MCC vom Typ: USB-ERP24. Diese wird mit einer Frequenz von 100 Hz und einer Blockgrösse 10 angesteuert. Für die Erfassung der Messsignale verwenden wir eine Messkarte von MCC vom Typ: USB-2537. Diese erfasst die 12 Sensordaten mit einer Frequenz von 1000 Hz und einer Blockgrösse 100. Nun zur Unstimmigkeit: Der Generator läuft mit der gleichen Abtastrate wie die Relais Karte 100 Hz und Blockgrösse 10 (Zeitbasis: Dasylab oder USB-ERB4). Starten wir eine Messung so werden die Messsignale direkt nach Erzeugung des Generatorsignals aufgezeichnet. Das erzeugte Schaltsignal vom Generator für die Relaiskarte kommt dort jedoch ca. 0.20 Sekunden verzögert an. Dazu eine Beispielgrafik Im Anhang. Zur dieser Grafik können wir folgenden Hinweis geben: Der Fahrweg Dist_S-25_1[mm] müsste zeitgleich zum Generator Signal Ventil schalten. Der Ist Zustand sieht aber wie folgt aus. Gemäss Generator wird das Ventil bei 5.4 Sekunden ausgelöst, die Messung zeigt dass das Ventil erst bei ca. 5.6 Sekunden schaltet siehe Graf Dist_S-25_1[mm]. Das führt dazu das gewisse Messpunkte nicht erfasst werden da die Werte nicht mehr ausgezeichnet werden, da sie ausserhalb des Ablaufes liegen. Die momentane Korrektur Möglichkeit liegt darin eine Verzögerung das Aufzeichnungssignal um ca. 0.2 Sekunden einzubauen. Wir haben auch schon probiert die Zeitbasen zu verändern oder beim Ausgangsmodul den Hacken bei Ausgabe in Echtzeit zu entfernen. Dies erzielte aber auch nicht den gewünschten Effekt. Nun zu unserer Frage: Wie können wir sicherstellen, dass wir weiterhin unterschiedliche Zeitbasen verwenden können und doch sicherstellen das die Relaiskarte synchron zum Generator auslöst. Im Anhang ist der Teilabschnitt des Schaltbildes sowie eine Beispielgrafik zum Generator mit Ausgabe zu sehen Allgemeine Info. Wir arbeiten mit Dasylab 2020 Release 15.0.0 Build 339 und verwenden die MCC Treiberversion V6.72 Teststand_1-2-1_V02.zip
  3. Hallo HolWo Danke für die Tipps. Mein erster Fehler war das ich die Ausgabe der Haltefunktion auf «Einen Datenblock» eingestellt hatte. Mit dem konnte ich die Zeitverschiebung eliminieren. Mit Hilfe der dem Separieren anstelle des Generators konnte ich zudem weitere Verbesserungen im Schaltbild erzielen. Besten Dank für den Input.
  4. Guten Tag Ich habe mit mittels State Machine ein Ablaufprogramm für eine Ventilsteuerung geschrieben welche bei Betätigung eines Schalters den vorgegebenen Messzyklus durchführen soll und mittels eines zweiten Schalters wenn nötig die Messgrössen welche am analogen Eingang vom Modul USB-2537 anliegen speichert. Das Problem ist nun, dass die Ventile welche über das Modul USB- ERB24 angesteuert werden nicht synchron zur angezeigten Phase der State Machine schalten. Dies ist ärgerlich wen man die Messung speichern will. Grund die Speicherung der Messdaten erfolgt synchron zur State Machine. Somit wird der falsche Messzeitraum gespeichert. Wie kann ich dies beheben damit die State Machine synchron zum Digitalen Ausgang und den Analogen Eingängen betrieben werden kann.
×
×
  • Create New...