Jump to content

monolit

Mitglieder
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

About monolit

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Guten Tag Wir haben uns mittels eines Generators eine «Universelle» Ablaufsteuerung für Elektropneumatische Ventile und für die Speicherung von Messdaten erstellt. Die elektropneumatischen Ventile können gemäss eingestellten Parametern (Variablen) geöffnet und geschlossen werden und der Vorgang kann dann N-Mal wiederholt werden. Dieser Vorgang respektive die Folgen der Ventilschaltungen können, wenn gewünscht, auch messtechnisch erfasst werden. Das heisst der Generator gibt auch ein Signal aus das eine Aktion auslöst damit die anliegenden Messsignale gespeichert werden. Um die Elek
  2. Hallo HolWo Danke für die Tipps. Mein erster Fehler war das ich die Ausgabe der Haltefunktion auf «Einen Datenblock» eingestellt hatte. Mit dem konnte ich die Zeitverschiebung eliminieren. Mit Hilfe der dem Separieren anstelle des Generators konnte ich zudem weitere Verbesserungen im Schaltbild erzielen. Besten Dank für den Input.
  3. Guten Tag Ich habe mit mittels State Machine ein Ablaufprogramm für eine Ventilsteuerung geschrieben welche bei Betätigung eines Schalters den vorgegebenen Messzyklus durchführen soll und mittels eines zweiten Schalters wenn nötig die Messgrössen welche am analogen Eingang vom Modul USB-2537 anliegen speichert. Das Problem ist nun, dass die Ventile welche über das Modul USB- ERB24 angesteuert werden nicht synchron zur angezeigten Phase der State Machine schalten. Dies ist ärgerlich wen man die Messung speichern will. Grund die Speicherung der Messdaten erfolgt syn
×
×
  • Create New...