Jump to content

All Activity

This stream auto-updates

  1. Yesterday
  2. Last week
  3. Hallo, Ich konnte es bereits so lösen: Soll- und Istwert werden verglichen, der PID-Regler gibt das Signal aus, welches ggf. noch über eine Formel angepasst werden kann, und der Task gibt das 0-10V-Signal an die Pumpe. Die Digitalinstrumente hatt ich nur zu Kontrollzwecken eingebaut. Es funktioniert perfekt. Viele Grüße, Schub
  4. Earlier
  5. Hallo, mittlerweile habe ich schon mehrere Schaltbilder, Steuerungen erstellt. Allerdings kommt natürlich immer Neues dazu. Ich habe zum Beispiel eine Pumpe, welche über ein 0-10V-Signal per Handreglermodul in Dasylab angesteuert wird und der entstehende Volumenstrom durch einen Volumenstrommesser gemessen wird. Der Volumenstrommesser gibt dabei ein 0-20mA-Signal aus, welches dann in Dasylab auf den Volumenstrom skaliere und anzeige. Weiterhin ist ein Sollwertgeneratormodul angelegt, welches das Spannungssignal stufenweise reduziert und damit den Volumenstrom reduziert. Allerdings wird da
  6. Hallo, das war so gemeint, das bei Verwendung der Stützstellentabelle z.B. bei 7120,85 ein zugehöriger Wert von 7122,60 hinterlegt war. Beim wiederholten Abfahren der Messreihe wurden dann aber eben bei gemessenen 7136,71 ein Wert am Referenzgerät von 7167,38 angezeigt. Ich gehe aber mittlerweile davon aus, dass die Stützstellenkalibrierung ordnungsgemäß funktioniert und das es eher eine zufällige (größere) Abweichung zum Referenzgerät ist. Alles ok also!!! Vielen Dank nochmal für Deine Mühe und das Schaltbild!!! Mittlerweile habe ich ein neues Anliegen, betreffend die Erstell
  7. Hallo! Nein, leider bin ich immer noch nicht sicher, was genau Sie meinen. Unten im Bild ist die Stützstellentabelle zu sehen. Die zu skalierenden Werte (linke Spalte) müssen wie erwähnt aufsteigen sortiert angegeben werden. Über Variablen habe ich Beispiel-Ist-Werte vorgegeben, die durch das Skalierungsmodul umgerechnet werden. Das Ergebnis steht in den "Ergebnis-Variablen". (Das Schaltbild und die Tabelle ist an diesen Beitrag angehängt.) IST_0=268.0 liegt im ersten Intervall der Tabelle (0.0 .. 272.8), zwischen den Stütztstellen findet eine lineare Interpolation statt,
  8. Hallo, Entschuldigung, dass ich mich erst jetzt wieder melde, aber ich war gut 3 Wochen nicht auf Arbeit. Ich habe hier mal die hinterlegte Stützstellentabelle (aus der Messung vor der Kalibrierung, welche die Abweichung zwischen zu kalibrierendem Gerät und Referenzgerät darstellt) und die sich dann ergebenden Messwerte der neuen Messreihe mit eben dieser hinterlegten Stützstellentabelle. Vielleicht wird es hierdurch deutlicher, was ich meine... hinterlegte Stützpunkttabelle aus Messreihe vor Kalibrierung neue Messreihe zur Kontrolle der Korrektur
  9. Für Bestandskunden haben wir eine einfache Möglichkeit geschaffen, den Wartungsvertrag für ihre Software anzufragen. Unter https://www.measx.com/dlsspf geben Sie die nötigen Informationen ein und wir werden uns mit einem Angebot bei Ihnen melden. Ihr measX-Team
  10. Hallo! Mit einer Aktion, die beim Start des Schaltbilds ausgeführt wird, können Sie ein Layout in den Vollbildmodus bringen.
  11. Guten Tag, bitte wie kann ich Schaltbild autostarten in Vollbild Modus bei Windows Anmeldung? Ich habe ein Schaltbild in Autostart Ordner gelegt, und in Eigenschaften als Maxemiert ausführen , lüft Automatisch beim Windows Anmeldung aber nicht in Vollbild
  12. Hallo, hab das jetzt so geregelt das die Propery Modulweise eingestellt wird. Damit komme ich gut zurecht Hab da noch eine Frage zu: Methode: DialogManager.GetPage() Liefert in den Modulfunktionen DlgInit und DlgEvent den Index der ausgewählten Dialogseite zurück. GetPage() Rückgabewert Liefert den Index der geöffneten Dialogseite zurück. 0: Modulseite, 1: Kanalseite In Dlglnit liefert GetPage() nach SelectModulePage() eine 0 und nach SelectChannelPage() eine 1, jedoch im DlgEvent imme
  13. Hmm, nein, ich meinte dieses hier: Hier verstehe ich leider nicht, was Sie meinen mit "im oberen/unteren Bereich" und dem "dichten beieinander liegen". Also, eine Beispiel-Eingabe und das sich ergebende Resultat, welches Ihnen nicht korrekt erscheint. Grundsätzlich sind die Skalierungstabellen so aufzubauen, dass die Werte in der linken Spalte ("Was soll skaliert werden?") aufsteigend anzugeben sind, also die aktuelle, unterste Zeile (261,60) muss eigentlich die erste Zeile sein, dann folgt die 520,95, usw. Die erste und die letzte Stützstelle (Zeile) und der zugeordnete Wert
  14. Hallo, klar, hier die erste Tabelle, links die Ist-Werte, rechts die Soll-Werte, danach hatte ich es dann mit den selben Werten aufsteigend sortiert: INTERPOLATION Kalibrierung 2 10 8012,05 8000,78 7122,10 7103,70 6167,30 6149,03 5219,35 5191,42 4245,90 4223,70 3286,50 3251,03 2271,35 2240,77 1197,50 1175,17 520,95 501,98 261,60 240,75 EOF
  15. Hallo! Leider funktioniert dies nicht per Kanal, sondern nur pro Property, welche es jeweils einmal gibt, aber mit bis zu 16 zugewiesenen Werten (einer Wert pro Kanal).
  16. Hallo! Können Sie bitte konkrete Zahlen-Beispiele nennen?
  17. Hallöchen, das mit der Storage klappt echt super. Durch die Aufteilung der Aufgaben spare mir viele globale Variablen und Strings. Jetzt bin ich auf ein anderes Hindernis im Dialogmanager gestoßen. Gibt es eine Möglichkeit die "EnableProperty" für jeden einzelnen Kanal zu setzen? Es ändern sich immer alle Kanäle wenn ich im Kanal meine Bedingungseinstellung ändere. Sommerliche Grüße
  18. Bonjour, Pouvez-vous me dire si DasyLab est compatible avec du protocole DALI et DMX ? Merci
  19. Ich hab jetzt mal die Werte aufsteigend in die Stützstellentabelle eingetragen. Jetzt funktionierts. Im unteren Bereich ist die prozentuale Abweichung bedeutend kleiner geworden, im oberen Bereich dagegen etwas größer. Ich dachte eigentlich das Dasylab nur zwischen den Stützstellen inerpoliert, warum wird die Abweichung im oberen Bereich nun größer? Die gemessenen Werte lagen in diesem Bereich doch dichter beieinander? Viele Grüße, Schub1609
  20. Hallo zusammen, Wieder mal ein kleines Problem: Ich habe einen Durchflußmesser kalibriert. Ich möchte nun die gemessenen Werte anhand der mit dem Referenzgerät gemessenen Werte justieren. Ich habe ein Skalierungsmodul erstellt und eine Stützstellendatei (siehe Anhang). Links stehen die gemessenen Werte und rechts die "wahren Werte". Nur leider funktioniert es nicht. Es wird nur der erste, obere Wert der rechten Spalte (8000,78) angezeigt, egal welchen Wert ich gerade messe? Vielen Dank! mit freundlichen Grüßen, Schub1609
  21. Hallo! Ja, DASYLab bietet nur das "einkanalige" Regressionsmodul an. Es besteht aber die Möglichkeit, mit dem Skriptmodul (ab DASYLab 13) ein eigenes, kleines Modul zu erstellen, um Funktionalität, die im Standardvorrat der Module nicht vorhanden ist, hinzuzufügen. Das Verhalten des eigenen (Skrip)Moduls kann mit der Skriptsprache Python programmiert werden. Python wiederum kann erweitert werden, z.B. mit der numpy-Bibliothek. Und numpy bietet eine Funktion polyfit an, welche die "zweikanalige" Regression mit einem wählbaren Grad für das Polynom bestimmen kann (s. Link) htt
  22. Guten Tag, ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit mittels Regressionsanalyse ein Polynom 3. Grades aus einem X/Y Chart zu ermitteln. Wie kann man das mit DASYLab realisieren? Einfaches Beispiel NTC: Ich lese auf einem Kanal die Widerstandswerte und gleichzeitig auf einem anderen Kanal dazu die Temperatur ein und gebe das ganze auf ein X/Y-Chart. X-Achse -> Widerstandswerte, Y-Achse -> Temperatur. Wie kann ich nun den Zusammenhang über ein Polynom 3. Grades ermitteln, bzw. die Koeffizienten des Polynoms? Das Modul Regression ist dafür ja ungeeignet, da auf der X-Achse imm
  23. Hallo, dies befindet sich schon in der Entwicklung...
  24. Hallo! Ich vermisse bei „Daten schreiben" die Aktion „Multifile zurücksetzen“. Der Dateiname ist ein globaler String und Multifile ist aktiv Folgendes Beispiel: ${DATE}_${HOUR}.${MINUTE}_xx.DDF ergibt 22.07.2020_20.07_00.DDF Folgedatei 22.07.2020_20.07_01.DDF usw… Wenn ich jetzt die Datei schließe und wieder öffne bekomme ich einen neuen Dateiname aber die Multifilenummer zählt munter weiter. Da wäre ein Zurücksetzen eine wunderbare Sache, damit gehörten alle Dateien mit dem gleichen Namen einer eigene Serie an. Würde die Übersicht und das Ausle
  25. Hallo! Erst mal ganz herzlichen Dank für das schnelle Feedback, hoffe sie sind bei diesen Temperaturen und dem Marathon nicht ins Schwitzen gekommen. 😉 Bei mir lief das Skript heute auch ohne zu murren, vielleicht habe ich ja den Fehler vor dem Versenden ausgeputzt. 😂 Hab noch ein paar unnötige if-Abfragen entfernt, die bitfield-Funktion ausgelagert und das try-catch entfernt, sieht schon viel hübscher aus. 😁 Da ich aber den Status der bis zu 16 Schalter im laufenden Prozess benötige, frage ich diese nun alle 60 Sekunden in der ProcessValue ab. In das Beispiel-Schal
  26. Hallo! Ich konnte leider keine Fehlermeldung auslösen, wenn ich bei laufendem Schaltbild die änderbaren Einstellungen manipuliert habe. Alles, was sich ändern lässt, habe ich in den drei Kanälen umgeschaltet (Checkboxen) oder um 1 inkrementiert bzw. dekrementiert. Dann mit Ok bestätigt. Aber auch nach dem 11. Änderungsmarathon war kein MemoryError ausgelöst worden. Im Skript ist in der ProcessData aber alles in eine Ausnahmebehandlung eingeschlossen (try-catch), sodass man nicht feststellen kann, wo genau diese Exception ausgelöst wird. Lassen Sie diese entweder weg, um dann, w
  27. Ein herzlichen Dankeschön Zu 2 das schau ich mir mal an. Zu 1 ist unterwegs...
  1. Load more activity
×
×
  • Create New...