Jump to content
Anzeige:
nächste DASYLab Schulungstermine bei measX
DASYLab und Python 17.10. + 18.10.2017 Mönchengladbach
DASYLab und Python 14.11. + 15.11.2017 Ludwigsburg

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Letzte Woche
  3. DASYLab 2016 mise à jour service pack 1

    La première mise à jour de DASYLab 2016 (service pack 1) est disponible. Les changements et éliminations de "bugs" sont indiqués dans le fichier "readme.txt". Pour une mise à jour de votre version 2016 déjà installée, utiliser le lien suivant: https://www.measx.com/downloads/DL_Versions/DASYLab_2016_SP1_Update_english.ZIP Pour une installation de la version 2016 avec le SP1, utilisez le lien suivant: https://www.measx.com/downloads/DL_Versions/Dasylab2016_SP1_CD.zip Bon DASYLab à tous!
  4. Früher
  5. DASYLab 2016 Service Pack 1 erschienen

    Das Dasylab 2016 SP 1 ist endlich erschienen. Neben einer Vielzahl von (kleineren) Korrekturen bietet das Service Pack 1 auch einige neue Funktionen und Funktionserweiterungen, die das Arbeiten mit DASYLab noch einfacher machen. Sie können ab sofort die aktuellen Installationsdateien (vollständige installation mit integriertem SP1) oder die Aktualisierungen von unsere Web Seite herunterladen: Download Dasylab 2016 SP1 Hier nun die umfangreiche Liste der Änderungen: DASYLab 2016 mit Service Pack 1: Neue Eigenschaften Modul Logische Verknüpfung Es gibt nun einen neuen Untertyp "Funktion mit allen Eingängen". Erweiterungen des State Machine Moduls Im Dialog "Ausgabe" können mehrere Bits des Ausgangs 0 gleichzeitig verändert werden, indem die STRG- oder die SHIFT-Taste während eines Linksklicks gehalten wird. <STRG> + <Linksklick>: Die acht Bits einer Gruppe werden angepasst. <SHIFT> + <Linksklick>: Alle 32 Bits angepasst. Im Dialog Schrittwechselbedingungen können Bedingungen nun vertauscht werden, um ihre Priorität bei der Prüfung anzupassen (1<>2, 2<>3, 3<>4). Nebeneinanderliegende Bedingungen können nun UND-verknüpft werden. Beispiel: 1 UND 2 UND 3 ODER 4 Wenn die ersten drei Bedingungen erfüllt sind, erfolgt ein Schrittwechsel zum Zielschritt von Bedingung 1. Wenn alle vier Bedingungen erfüllt sind, "gewinnt" die zuerst erfüllte Bedingung bzw. (hier) die "Serie" UND-verknüpfter Bedingungen. Neue Option für die Mindestdauer eines Schritts: Bedingungen während der Mindestdauer prüfen Ist eine Bedingung während der Mindestdauer erfüllt, wird der Zielschritt gemerkt und nach Ablauf der Mindestdauer automatisch betreten. Wenn nach dem Merken eines Zielschritts für eine erfüllte Bedingung und vor Ablauf der Mindestdauer eine Bedingung höherer Priorität erfüllt ist, dann findet keine Aktualisierung des Zielschritt statt. Bedingungen während der Mindestdauer nicht prüfen Erfüllte Bedingungen während der Mindestdauer werden vollständig ignoriert. Wenn die Mindestdauer verstrichen ist, finden wieder Prüfungen der Bedingungen statt. Neue Aktion State Machine zurücksetzen: Versetzt die State Machine auch "zwischen" Schrittwechselprüfungen zurück in den START-Schritt. Zum Beispiel findet jede Sekunde eine Prüfung statt, ob ein Schrittwechsel ausgeführt werden soll (1 Hz Abtastrate des Datenstroms an den Eingängen). Die Aktion kann auch innerhalb dieser Sekunde erfolgen. Wenn eine Bedingung des START-Schritts bereits erfüllt ist, wird bei der nächsten Prüfung der Schrittwechsel-Bedingungen der entsprechende Zielschritt betreten. Die internen Daten des Moduls werden zurückgesetzt; es sind keine "Überträge" aus einem vorherigen State Machine-Lauf möglich wie z.B. laufende Benutzeruhren oder Zählerstände. Die Reset-Aktion führt einen "hard reset" aus: Der aktive Schritt, bei dem die Reset-Aktion erfolgt, wird nicht "offiziell verlassen" und keine Handlungen am Schritt-Ende ausgeführt (Uhren stoppen, Variablen setzen beim Verlassen setzen/ändern, etc). DASYLab 2016 mit Service Pack 1: Treiber-Updates ID Titel Beschreibung 4399 InstruNet-Treiber Bei der Ausgabe von Analogwerten wurden Fließkommazahlen falsch konvertiert. 4545 Instrunet-Treiber Korrektur der Fehlerbehandlung bei der Kanalauswahl im DI- und DO-Modul. Die aktuelle Treiber-API unterscheidet nunbei DIO-Kanälen zwischen Input und Output. 4699 Modul Modbus-Ausgang Die Modbus-Ausgangs-Module hatten bisher immer eine eigene, feste Abtastrate für die Datenausgabe, die unabhängig vom Eintreffen von Datenblöcken am Moduleingang war. Es wurde nun die Möglichkeit ergänzt, mit jedem ankommenden Datenblock den Wert zu senden. Falls keine Datenblöcke am Eingang des Moduls ankommen, findet auch keine Übertragung zum Modbus-Gerät statt. Bisher wurde bei Modbus-Ausgängen der letzte bekannte Wert mit der eingestellten Abtastrate wiederholt zum Gerät übertragen, selbst dann, wenn sich der Wert nicht verändert hat oder wenn gar keine Werte am Eingang des Moduls anlag. Das neue Verhalten entspricht nun dem üblichen Verhalten anderer DASYLab Ausgangs Module. --- Nudam-Treiber Adam Treiber SOLO Treiber Die maximale Anzahl der verwendbaren Module im Schaltbild wurde von 64 auf 256 Module erhöht. Beseitigte Probleme in DASYLab 2016 mit Service Pack 1 Die folgende Liste enthält die Fehler IDs und die Beschreibungen der zwischen DASYLab 2016.0.0 bis DASYLab 2016.0.1 beseitigten Probleme. Anhand der CAR ID können Sie in dieser Liste überprüfen, ob das Problem beseitigt wurde. ID Titel Beschreibung 4677 Moduldokumentation: Verlassen des Dialogs Im Dialog "Moduldokumentation" wurden Änderungen auch übernommen, wenn der Abbrechen-Button betätigt wurde. Dieser Fehler wurde behoben. 4883 ODBC-Eingang und Aktion "Beim Start der Messung" Ein falscher Text bei der Fehlermeldung wurde korrigiert. 4030 Modul Liste: Zwischenablage Beim Kopieren mehrerer Kanäle in die Zwischenablage wird nun immer das eingestellte Spaltentrennzeichen verwendet, auch wenn der Zeitkanal deaktiviert ist. 4342 Modul Zähler: Unerwartetes Verhalten Beim Laden von mit älteren DASYLab-Versionen erstellten Schaltbildern wurden einige Einstellungen des Moduls Zähler (Kategorie Statistik) nicht korrekt übernommen. Dieser Fehler wurde behoben. 4344 Überschriften im Linienschreiber Die Überschriften im Linienschreiber sind nun nicht mehr auf 32 Zeichen begrenzt, sondern wurde an die gleiche maximale Länge von 1024 Zeichen angeglichen, die auch das Modul Y/t-Grafik bereit bot. Außerdem kann die Überschrift nun mit Doppelklick editiert werden. 4351 Grafik-Export in die Zwischenablage Beim Exportieren der Anzeige des Linienschreibers, des Y/t- oder X/Y-Moduls in die Zwischenablage wurde die Grafik viel zu groß skaliert. Das wurde korrigiert, sodass die exportierten Grafiken nun die gleiche Größe wie die aktuelle Anzeige haben. 4430 Fehler bei der Anzeige der Schnellansicht Es wurde ein Fehler korrigiert, der auftrat, wenn in der Schnellansicht ein Datenblock mit Blockgröße 1 angezeigt werden sollte. Die Schnellansicht kann während der laufenden Messung geöffnet werden, indem eine Datenleitung im Schaltbild angeklickt wird (<SHIFT> + <Linksklick>). 4439 Modul Schalter: Aktualisierung der Tasten-Beschriftung Wenn in der Tasten-Beschriftung eines Schalters eine globale Variable oder ein globaler String benutzt wird, dann wurde die Beschriftung nicht aktualisiert, wenn sich der Inhalt der globalen Variable oder des globalen Strings veränderte. Dieser Fehler wurde behoben. 4423 Modul Kombi-Trigger: Start-/Stopp-Bedingungen unvollständig Beim Modultyp des Kombi-Triggers mit zwei Kanälen kann nun als Startbedingung auch "Nie" verwendet werden, als Stopp-Bedingung steht nun auch "Direkt" zur Verfügung. 4463 Modul Skalierung, Nullpunktabgleich Wenn der Dateiname für die INI-Datei aus einem globalen String stammt, arbeitete das Modul nicht korrekt. Dieser Fehler wurde behoben. --- Bitmaps mit Umlauten im Dateipfad Lesen und Schreiben von Bitmap Dateien funktioniert nun auch, wenn deutsche Umlaute im Dateipfad benutzt werden. --- Email versenden mit SMTP Das Versenden von Emails mit der Methode "SMTP" funktionierte nicht, weil eine verwendete Hilfs-Bibliothek in der falschen Version verwendet wurde. Dieser Fehler wurde behoben. 4450 Modul Terz-/Oktav-Analyse Das Modul konnte nur mit Blöcken bis zu einer Größe von 32K umgehen. Verwendung von größeren Blöcken führte zu einer Fehlermeldung. Dieser Fehler wurde behoben. 4324 Silent Installation von DASYLab DASYLab 2016 mit Service Pack 1 unterstützt nun wieder die unbeaufsichtigte Installation ("Unattended/Silent Installation"). Hierzu muss der Parameter /SILENT an den Installer übergeben werden. 4545 Anzeige der Lizenzbestimmungen während bei der Installation Der DASYLab-Installer zeigt nun vor der Installation die Lizenbestimmungen von National Instruments an. Diese müssen akzeptiert werden, um die Installation durchführen zu können. 3092 Aktion "Datei schließen und erneut öffnen" bei TDMS-Dateien. Die Aktion "Datei schließen und erneut öffnen" beim Modul "Datei schreiben" funktioniert nun auch bei Verwendung des TDM- und TDMS-Formats. 3030 Modul Handregler: Einstellungen Die Einstellungen des Unterdialogs "Skala" im Moduldialog des Handreglers wurden nicht immer korrekt übernommen. Dieser Fehler wurde behoben. 4539 Modul Y/t-Grafik: "Datum und Uhrzeit" Wenn man "Datum und Uhrzeit" für die X-Achse einstellt, konnte es zu einem internen Fehler (Bufferüberlauf) kommen. Dieser Fehler wurde behoben. 4032 "Schaltbild in Zwischenablage" Die Funktion "Schaltbild in Zwischenablage" (Menü Bearbeiten) erzeugt nun ein höher aufgelöstes und besser lesbares Abbild des aktuellen Schaltbildes. Auch die Dokumentationsrahmen im Schaltbild werden nun berücksichtigt. 3713 Modul Sollkurve überwachen Wenn Sollkurvendateien mit Spektral- oder Histogramm-Daten verwendet werden, konnte es im Modul "Sollkurve überwachen" zu einem Laufzeitfehler aufgrund einer fehlerhaften Berechnung der Abtastrate kommen. Dieser Fehler wurde behoben. 3940 Modul Sollwertgenerator: Kanalnamen Die Kanalnamen manuell hinzugefügter Ausgänge wurden in bestimmten Situationen auf den Kanalnamen des ersten, immer vorhandenen Ausgangs verändert. Dieser Fehler wurde behoben. 359 Modul Daten sichern Das Modul kann nun den freien Speicher eines überwachten Laufwerks auch in eine globale Variable ablegen. --- Visualierungsmodule: Fehler beim Zeichen von Markern Beim Zeichen von großen Blöcken oder extrem hohen Abtastraten mit einer Linienart, die Marker hat (z.B. "Kreis-Linie") konnte es zu einem Absturz der Anwendung kommen. Dieser Fehler wurde behoben. 4511 Spaltentrennzeichen beim Einlesen von ASCII-Daten Der Dialog ASCII-Optionen (Lesen) wurde um Parameter zur Auswahl von Spaltentrennzeichen und Dezimalzeichen für Zeitkanal und Datenkanäle erweitert. Damit kann eine ASCII-Datendatei exakter beschrieben werden, was den Umfang lesbarer Format-Variationen erhöht. Bei der Auswahl von Spaltentrennzeichen und Dezimalzeichen (Lesen und Schreiben) wird geprüft, dass diese nicht gleich gewählt werden. --- Modul Daten lesen: CSV-Dateien Der Filter für die Dateiauswahl des Moduls Daten lesen wurde erweitert um ASCII-Format (*.CSV). Es können von DASYLab geschriebene CSV-Datendateien gelesen werden. Die Lesbarkeit von CSV-Dateien, die von anderen Quellen erzeugt wurden, kann nicht garantiert werden. --- Modul Datenfenster Die Auswahlliste für die auszugebende Blockgröße wurde um weitere gebräuchliche Blockgrößen ergänzt. 263 Modul RS-232: Schnittstelle Die Auswahlliste zur Bestimmung des COM-Ports umfasst nun die Nummern 1 bis 256 (anstelle von 1 bis 32). --- Systemstring ${PathOfFlowChart} Im Gegensatz zu allen anderen Systemstrings, die Verzeichnisse liefern, schloss ${PathOfFlowChart} mit einem Backslash-Zeichen ab. Dieser Fehler wurde behoben.
  6. Für Diadem ist eine aktualisierte Version des "DASYLab DataPlugin" erschienen: http://www.ni.com/example/29823/en/ ( August 1, 2017 [1.1.06788]) Behobene Fehler: "Corrected package block reading error." Mit diesem Plugin können im DASYLab-eigenen Dateiformat (Endungen *.DDF, *.DDB) aufgezeichnete Daten* direkt in Diadem gelesen werden. Dies ist hilfreich bei Nutzung älterer DASYLab-Versionen, die am Gegensatz zu DASYLab 2016 noch kein TDMS-Format unterstützen. * Das Plugin unterstützt nur Zeitdaten, aber keine Frequenz- und Histogrammdaten.
  7. NI USB 6501 an DL 12

    Hallo Herr Gull, im Measurement & Automation Explorer (MAX) müssen die enstprechenden Tasks erstellt werden, z.B. ein Task für die Digital-Erfassung. Zum Beispiel einen Rechtsklick auf das Gerät in der Baum-Struktur durchführen und im Kontextmenü Task erstellen auswählen. Dann öffnet sich ein Assistent, der Sie durch die Erstellung führt. Prüfen Sie bitte, ob im Configurator von DASYLab 12.0 der NI-DAQmx (ohne Can)-Treiber aktiviert ist. Anschließend bestätigen und nach dem Start von DASYLab finden Sie die entsprechenden Module in der Kategorie "Ein-/Ausgänge" des Modul-Browsers. Im DASYLab-Modul können Sie in der Dropdown-Liste im oberen Bereich des Dialog den zuvor im MAX erstellen Task einstellen. Natürlich nur Analog-Tasks in einem DAQmx-Analog-Eingangsmodul, Digital-Tasks in einem DAQmx-Digital-Eingangsmodul, usw.
  8. NI USB 6501 an DL 12

    Hallo hat jemand schon die Karte NI USB 6501 an Dasylab 12 betrieben? wie muss ich sie einbinden? DAQmx ist soweit installiert und über das Control-Panel kann ich sie auch Testen
  9. speichern eines Protokolls als .png Datei

    Hallo! Im Fenster der Visualisierungsmodule (s. Screenshot) können Sie über das Pinsel-Symbol die Eigenschaften der Darstellung konfigurieren: Liniendicke und -typ, Farbe, usw. Die Eigenschaften des Modul-Fensters gelten auch für die Grafikverknüpfung in der Layout-Ansicht.
  10. speichern eines Protokolls als .png Datei

    Vielen Dank. Das hat mir schon wesentlich weitergeholfen. Nun müsste man nur noch eine Möglichkeit haben, die Linien der Diagramme der FFT-Ausgabe entsprechend dicker zu machen, da diese auf dem Ausdruck auch entsprechend aufgelöst sehr dünn dargestellt werden. (ich musste das Bild etwas zurechtschneiden, da das File sonst zu groß geworden wäre)
  11. speichern eines Protokolls als .png Datei

    Hallo! Sie können bspw. einen PDF-Drucker (FreePDF, doPDF, etc.) installieren und das Layout per Aktion in eine PDF-Datei drucken lassen. Ab DASYLab 2016 kann bei Aktionen (z.B. Layout als PNG speichern) ein zusätzlicher Parameter gesetzt werden (s. Screenshot). Auszug aus der DASYLab-Hilfe: Bei allen Aktionen, bei denen ein Layout gespeichert oder in die Zwischenablage kopiert wird, wird ein zusätzlicher Parameter gesetzt (in alten Schaltbilder ist dieser zu 0 gesetzt). Dieser steuert die Skalierung des jeweiligen Bilds. Ohne zusätzliche Skalierung (bei Faktor 0 und 1) wird das Bitmap in der Größe des Bildschirms (auf dem DASYLab gestartet wurde) abgespeichert. 3 Wertebereiche werden vom Programm als gültig betrachtet, die für unterschiedlichen Skalieroptionen stehen. Alle Werte außerhalb dieser Bereiche werden wie 1.0 behandelt: Multiplikator: 0.125 <= Parameter <= 8.0 (Vergrößerungsfaktor zur Bildschirm- bzw. Layoutauflösung) DPI des Bildes: 150 <= Parameter <= 1200 (Pixelauflösung des resultierenden Bilds in dpi) Breite des zu erstellenden Bildes: 1280 <= Parameter <= 20000 (Breite des resultierenden Bilds in Pixeln (es können Rundungsfehler auftreten, z.B. bei feinen Linien)
  12. Layout-Fernanzeige über Netzwerk

    Moin, DasyLab kann in festgelegten Intervallen Layouts mit Inhalt als Bild auf dem Server ablegen. Diese Bilder kann man in eine Webseite einbetten und dann anzeigen lassen.
  13. speichern eines Protokolls als .png Datei

    Moin, wir haben uns mithilfe von Dasylab ein Programm erstellt, um Schwingungen zu erfassen, diese mittels FFT-Analyse auszuwerten und dann als Protokoll im DIN A4 Format abzuspeichern. Im Moment werden die Protokolle als .WMF File abgelegt. Dieser Datentyp ist leider schon veraltet und wird auch nicht von all unseren Systemen (Windows, MAC, Linux) unterstützt. Nun wollen wir das Protokoll als .png oder .jpg Datei abspeichern. Leider ist die Auflösung der Bilddatei mit 794 x 1123 relativ gering (beigefügtes Bild), so dass der spätere Ausdruck alles andere als schön ist. Gibt es hierfür einen anderen Lösungsansatz? Viele Grüße aus dem Norden Oliver Grüneberg
  14. RS232 multible Ausgänge

    Das zusammenbauen von dem String wird m.E. nicht funktionieren, da ich eine Hex verschicken muss und ich nicht wüsste das es die Funktion gibt innerhalb es "Sammelstrings" Hex-Zahlen (als Variable) einzubauen.
  15. RS232 multible Ausgänge

    Möglicherweise sind die beiden einzelnen Aktionen zeitlich zu nahe beieinander. Der zweite Befehl soll gesendet werden während der erste noch nicht ganz "raus" ist. Probieren Sie mal zwei einzelne Aktionsmodule zu nutzen: eine Aktion pro Modul. Beim Modul Aktion03 die Option "Eingänge kopieren" aktivieren und dann das neue Modul anhängen. Evtl. ein Verzögerungsmodul zwischen die beiden Aktionsmodule plazieren (ein Block Verzögerung). Alternativ kann man auch versuchen, die beiden einzlnen Kommandos in einen einziges zu sendendes umzuwandeln. Anstatt eine globale Variable zu senden, die im RS232-Ausgang mit Text "dekoriert" wird, könnte man auch einen globalen String zusammenstellen und diesen dann als einzelne Nachricht versenden. Im Dialog der globalen String können Sie über "Erweitert..." die Option "Ausdruck automatisch berechnen" aktivieren und den Text Inhalt des Strings aus festen Textteilen und variablen Textteilen zusammesetzen.
  16. RS232 multible Ausgänge

    Servus Stephan, vielen Dank schonmal dafür. Jetzt laufen schonmal die Aktions-Module 1&2. Bei 3 sollen beide aktionen hinteeinander ausgelöst werden um am Empfänger eine Heizrampe zu starten, dies funktioniert leider immer noch nicht. Müsste ich dafür ggf. das eingangsmodul der RS232 ausschalten? Da dies ja aktiv die Daten anfordert. Anbei das Schaltbild mit funktionierendem Aktions-Modulen 1&2. Gruß huber.DSB
  17. Dezimal in HEX umwandeln

    Hallo, leider heute erst gesehen.... Das hört sich an, als ob dies zwei Byte einfach als binärere 16 bit wert gelesen werden könnte. Damit kannst du, wenn dich nur der Messwert interessiert, folgendes in den Formatstring eingeben: 2xw2x Mit dem w werden die 2 Bytes binär als 16 Bit wert (im Intel Format) interpretiert und der entsprechende Binärwert geliefert. Ich hoffe, es hilft Stephan
  18. RS232 multible Ausgänge

    Hallo Marc Ich habe mal in das Schaltbild geschaut. Ich denke, das Aktion01 das Problem ist. Hier ist als Ereignis für beide Schalterstellung "TTL High Pegel" bzw "TTL Low Pegel" eingestellt. Das ist ungünstig, weil hiermit das Aktionsmodul die Bedingung mit jedem Block neu überprüft. Du erzeugst damit praktisch ein Dauerfeuer von Aktionen, bei TTL High auf Kanal 0 des seriellen Ausgangs, bei TTL Low auf Kanal 1. Besser ist es, auf die Statusänderungen des Schalters zu reagieren, z.B. mit "steigender Flanke" für das Einschalten bzw. "fallende Flanke" für das Abschalten. Dann wird die Aktion jeweils nur ein mal ausgeführt. Ich hoffe, das Hilft Stephan
  19. RS232 multible Ausgänge

    Hallo Leute, ich habe folgendes Problem: ich möchte über einen RS232-Ausgang verschiedene Parameter an ein Thermostat senden. Es funktionieren alle Parameter perse sofern ich sie an ein Ausgangsmodul mit nur einem Kanal schicke. Hat das Ausgangsmodul mehr Kanäle (zuweisung der Kanäle ist erfolgt) funktioniert das ganze nicht mehr mit den Variablen. Ich bin mittlerweile am Verzweifeln, das ganze ist mir auch noch beim Ansteuern eines Rührer aufgefallen, dass die Übertragung mit diversen Kanälen und Variablen irgendwie nicht funktioniert. ich habe mal den Ausschnitt meines Schaltbildes mit den Thermostaten angehangen. Gruß Marc huber.DSB
  20. Integer in ASCI-Zeichen

    Hallo zusammen Ich kriege 4 Messwerte als Integer eingelesen, diese entsprechen aber einem ASCI-Zeichen, wie kann ich am einfachsten, der Interger in ein ASCI-Zeichen wandeln und als Globalen String ausgeben? LG Thomas
  21. DasyLab2016 Probleme

    Hallo Herr Schreiber! Können Sie bitte ein mit DASYLab 2016 erstelltes Schaltbild zur Verfügung stellen, bei dem man dieses Verhalten nachvollziehen kann? Die Datei bitte hier an einen Beitrag anhängen oder an meine E--Mail-Adresse versenden: holger.wons@measx.com .
  22. DasyLab2016 Probleme

    Guten Tag - Es wurde ja schon berichtet das die Arbeitsfläche kleiner ist und durch den Moderator angekündigt, dass der Fehler behoben wurde. Wo kann ich diese korrigierte Version herunterladen?? - Bei der Verson13 konnte man mit der Linken Maustaste ein Ausgang bzw. Verbindungsleitung zum nächsten Modul anklicken, und Shift drücken: es öffnet sich ein Fenster wo der Aktuelle Messwert angezeigt wird. Bei 2016 funktioniert dies soweit, nur kriege ich eine Meldung, wonach DasyLab nicht mehr funktioniert; man muss das Programm schliessen und die Anwendung neu laden, Besten Dank für Ihr Feedback. Freundliche Grüsse Rolf Schreiber
  23. Dezimal in HEX umwandeln

    Hallo, Ich habe ein ähnliches Problem. Ich möchte es jedoch genau umgekehrt. Also eine HEX-Zahl (bzw. Kombination in eine Dezimalzahl wandeln) Folgendes wird mir permanent ohne Befehlsstring im HEX-Format vom Gerät ausgegeben. 1. 31 = Kontollbit 2. 01 = Anzahl der Parameter (Je nach Geräteeinstellung.. Momentan auf 01) 3. 67 = Messwert 1 4. 34 = Messwert 2 5. 01 = Kontrollbit 6. 01 = Kontrollbit Die HEX-Folge lautet also 31 01 67 34 01 01. Diese Folge wird permanent vom Gerät gesendet, nur dass sich die Hex-Werte unter 3. und 4. ändern. Darin stecken meine Werte die ich auslesen und verarbeiten möchte. Dies soll laut Hersteller folgendermaßen durchgeführt werden. Die Hexwerte 67 und 34 werden aneinandergefügt. Jedoch in umgekehrter Reihenfolge. Also 3467. Danach soll diese HEX-Kombi ins Dezimalsystem überführt werden. Ergibt 13415. Mit einer Formel wird dieser Dezimalwert dann auf ein Ergebnis gerechnet. Leider weiss ich jetzt nicht wie ich dort vorgehen soll. Ich habe mein Format-String mal folgenderweise definiert: 2x2ah2x. Damit funktioniert das Parsing schon mal (siehe Anhang), jedoch weiss ich jetzt nicht wie ich am Ausgang der COM-Schnittstelle erst den hinteren Wert (also 34) und dann den vorderen Wert (also 67) aneinanderfügen und ins Deziamlsystem überführen kann. Dann habe ich es noch mit zwei Kanälen versucht. Dazu habe ich als Formatstring im ersten Kanal 2x1ah verwendet und im zweiten Kanal 1ah. Leider funktioniert damit das parsing nicht (siehe Bild Ausgabe 2). Ich weiss nicht wie ich Dasylab dort sagen kann das es bei den beiden Kontrollbitts am ende aufhalten soll. Also bei 01 01 aufhalten und hinter 31 01 wieder anfangen. Kann mir da jemand weiterhelfen? Grüße Kaschi
  24. Onduleur & dasylab 12

    Bonjour Laurent, A priori, il existe chez Eaton une possibilité de communication par l'intermédiaire d'une carte réseau Ethernet, peut être optionnelle. Elle serait capable de mettre à disposition les paramètres internes de l'onduleur via TCP-IP et le protocole Modbus. DASYLab pourrait alors lire la tension d'entrée de l'onduleur par exemple et effectuer les actions nécessaires pour arrêter le banc proprement. A vérifier auprès de Eaton. Bon DASYLab!
  25. Zufällige Zeitspanne generieren.

    Mir fällt noch der Generator ein, Signalform "Rauschen". Der erzeugt fortlaufend Zufallszahlen im Bereich "Amplitude".
  26. Zufällige Zeitspanne generieren.

    Hallo! Mit Standardmodulen kenne ich keinen Weg, eine Zufallszahl zu bestimmen. Mit dem Skript-Modul hingegen (DASYLab 13 und 2016) geht dies problemlos (siehe Screenshot). Beim Start der Messung wird eine Zufallszahl zwischen "Rand Min" und "Rand Max" in die ausgewählte globale Variable von DASYLab geschrieben. Diese könnte man zum Beispiel in einem Kombitrigger-Modul (Startereignis: Direkt, Stoppereignis: Direkt) als Mindestzeit verwenden, sodass der Trigger dann für eine zufällige Zeit ab dem Start der DASYLab-Messung 5V ausgibt, nach Ablauf der Mindestdauer fällt die Ausgabe dann auf 0V. Diese fallende Flanke kann man dan wiederum für weitere Ereignisse weiterverwenden. Das Skript-Modul ist in der Kategorie "Spezial". Ein neues Modul ins Schaltbild legen, den erscheinenden Dialog einfach mit Ok bestätigen. Im Skript-Modulkonfigurationsdialog (Doppelklick auf das Modul im Schaltbild) den Button "Externen Editor benutzen" einmal anklicken ud mit Ok bestätigen. Jetzt erscheint ein "Laden"-Button. Hierüber können Sie nun die py-Datei "rand_var.py" in das Skript-Modul hineinladen (Link unter dem Screenshot). Mit Ok bestätigen und den Konfigurationsdialog verlassen. Das py-Skript ist nun im Skript-Modul und durch einen erneuten Doppelklick können Sie das Modul nun konfigurieren wie auf dem Screenshot zu sehen: die Nummer der Variablen, in die die Zufallszahl hineingeschrieben werden soll, zwei Werte Rand-Min/Max für den Bereich der Zufallszahl (Ganzzahl), min <= Zahl <= max. VORSICHT: Es sind keine Plausibilitätsprüfungen für die Parameter vorhanden!! Wenn man da z.B. eine Zahl eingibt, die keine gültige Nummer für eine globale DASYLab-Variable ist (1-999), wird es zu einem Fehler kommen. Das py-Skript ist eine Textdatei mit Python-Skript: www.python.org. DASYLab 13 verwendet Python 2.6.5. DASYLab 2016 verwendet Python 2.7.10. rand_var.py
  27. Les nouvelles fonctionnalités de DASYLab 2016

    Voici un petit résumé en Français, des nouvelles fonctionnalités de DASYLab 2016 pour information: http://md.electronic.free.fr/fichiers/Nouveau DASYLab_2016_FR.pdf N'hésitez pas à transmettre vos impressions!
  28. DASYLab 2016 est arrivé, essayez le ... (version d'évaluation)

    La version finale de DASYLab 2016 vient de sortir. Vous pouvez la télécharger pour la tester avec votre matériel, avec les restrictions d'usage (28 jours), et découvrir les nouvelles fonctionnalités à l'adresse suivante: http://md.electronic.free.fr/fichiers/DASYLab_2016_English.zip N'hésitez pas à transmettre vos impressions!
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×