Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Today
  2. Regelung einer Drehzahl

    Vielen Dank, das hat geklappt. Jetzt würde mich noch interessieren, ob es möglich ist den Spannungs-Ausgangs-Task im MAX in einen bestehenden Task mit dem Spannungseingangsmodul NI 9215 zur Messung der Wellendrehzahl einzubetten oder ob dies nur über zwei separate Tasks umzusetzen ist. Ich frage daher, da es mir mutmaßlich bislang deswegen nicht möglich ist die gemessenen Wellendrehzahlen herauszuschreiben, da beim Betätigen des Schalters zum Daten schreiben das zuvor gestartete Programm immer automatisch beendet wird. Viele Grüße
  3. Letzte Woche
  4. Regelung einer Drehzahl

    Hallo Mit dem NI 9264 haben sie ein Modul, mit dem sie Spannungen ausgeben können. Falls Sie das Modul noch nicht in Dasylab nutzen, sollten sie zunächst im MAX eine Spannungs-Ausgangs-Task erstellen für den gewünschten Kanal. Als Signalerzeugungsmodus (unten links) sollten Sie 1 Wert auf Anforderung wählen. Sie müssen dann anhand der Dokumentation ihres Motors (Motorsteuerung) herausfinden, wie der Motor angesteuert werden muss, damit sie eine bestimmte Drehzahl erreichen. Ich gehe mal als Beispiel von 0-10 Volt = 0-3000 U/min aus. In Dasylab erstellen Sie dann z.B. einen Handregler. Diesen stellen sie auf den Bereich 0-3000 ein und achten darauf, das sie eine Zeitbasis für den Handregler einstellen, die Daten mit Blockgröße 1 erzeugt (z.B. Zeitbasis "Dasylab" mit Abtastrate 10 Hz, Blockgröße 1). Hinter dem Handregler schließen Sie dann ein Skaliermodul an, mit dem Sie die Werte vom Handregler (0-3000) in die Spannungen für den Analogausgang umrechnen: Das geht am einfachsten mit einer linearen Skalierung durch die Eingabe von zwei Punkten. Hinter dem Skaliermodul können Sie die erzeugten Spannungen dann über das NI-DAQmx Analog Ausgangs Modul an ihre Ausgangskarte geben: Mit freundlichen Grüßen aus Mönchengladbach Stephan Gerhards
  5. Regelung einer Drehzahl

    Hallo zusammen, als Anfänger in DasyLab würde ich gerne folgendes Problem lösen: Eine Welle wird über einen Drehstromasynchronmotor angetrieben. Das Einstellen der Wellendrehzahl ist bereits über einen Poti möglich, es besteht aber auch die Möglichkeit die Drehzahl über einen BNC-Anschluss mithilfe des NI-Moduls 9264 und DASYLab 11 zu realisieren. Meine Frage ist es jetzt welche Module ich benötige um die Drehzahl über DASYLab eingeben zu können und worauf ich bei den Einstellungen achten muss. Viele Grüße
  6. Früher
  7. Verwendung von 2 x NI cDAQ-9174

    OK, Danke für die Information
  8. Verwendung von 2 x NI cDAQ-9174

    DASYLabs bis einschließlich Version 12 sind empfindlich ggü. nicht lauffähigen Tasks, unabhängig davon, ob die Tasks fehlerhaft konfiguriert sind oder verknüpfte Geräte nicht angeschlossen sind. Es kann durchaus sein, dass die "ersten" Tasks, die im MAX lauffähig sind, im DASYLab 12 ebenfalls funktionieren. D.h. alle bis zum ersten nicht lauffähigen Task erfolgreich importierten Tasks können genutzt werden, alle folgenden Tasks -- selbst funktionierende, die nach einem fehlerhaften Task importiert werden -- nicht mehr. Die Fehlermeldung zeigt "nur" an, dass der Abgleich nicht erfolgreich gewesen ist; das bedeutet aber nicht, dass gar nichts importiert werden konnte. Ab einschließlich DASYLab 13 wurde das Verhalten angepasst, sodass bereits im MAX nicht lauffähige Tasks übersprungen werden und die Tasks, die im MAX funktionieren, ins DASYLab importiert werden können. Unabhängig davon sollten Sie Ihren MAX/DAQmx aktualisieren: die "frühen 15er-Versionen" sind nicht empfohlen, wenn DASYLab zum Einsatz kommt. Ab MAX/DAQmx 15.5 und neuer ist man wieder auf der sicheren Seite.
  9. Verwendung von 2 x NI cDAQ-9174

    Hallo Das würde aber auch für das zuerst angelegte Chassis gelten. Es ist aber so, dass das erste Chassis ohne Probleme funktioniert obwohl Tasks für das andere Chassis in NI MAX angelegt sind (und NI MAX spuckt eine Fehlermeldung heraus wenn die ausgeführt werden). In Dasylab sind alle Tasks mit dem 1. Chassis abgebildet - die vom 2. Chassis sind nicht aufgelistet. Es funktioniert! Gibt es eine bestimmte Reihenfolge beim Einlesen der Tasks (das erst angelegte zuerst oder Alphabetisch)?
  10. Verwendung von 2 x NI cDAQ-9174

    Hallo Ja, das ist ein Problem mit dem DAQmx Treiber und Dasylab 12. Der Dasylab DAQmx Treiber kann prinzipiell nur Taks benutzen, die aktuell nutzbar sind. Hierzu ruft er beim start von Dasylab und wenn man "synchronisieren" aufruft, die aktuelle Task Konfiguration aus dem MAX ab. Hierbei wird das einlesen der Konfiguration abgebrochen, wenn eine nicht funktionsfähige Task gefunden wird. Selbst wenn in der Liste der Tasks noch weitere, nutzbare Tasks vorhanden sind, "sieht" Dasylab diese nicht. Sie müssen also bei Dasylab 12 darauf achten, das am besten alle Tasks im MAX auch nutzbar sind, also keinen Fehler melden, wenn man sie im MAX ausführt. Im aktuellen Dasylab 2016 wurde das Verhalten geändert. Hier bricht das Einlesen der Tasks nicht bei der ersten fehlerhaften Task ab, sondern es werden alle nutzbaren Tasks an Dasylab gemeldet.
  11. Verwendung von 2 x NI cDAQ-9174

    Hallo Ich benutze Dasylab 12.00.01 und NI MAX 15.3 auf Windows 7. Ich verwende zwei Chassis der Type NI cDAQ-9174 mit jeweils 4 Slots und 4 NI 9234 Messkarten. In NI MAX werden beide erkannt, es sind für beide Tasks erstellt und sie funktionieren (Beide zusammen und jeweils einzeln). Das Problem in Dasylab ist, dass einzeln nur das zuerst angelegte Chassis funktioniert. Wenn ich nur das 2. Chassis anstecke (siehe Bild oben), funktioniert es in NI MAX einwandfrei, in Dasylab wird es nicht erkannt (siehe Bild unten). Es sind dann keine Task verfügbar. Stecke ich beide Chassis an werden auch Tasks für beide Chassis angezeigt und funktionieren. Hat wer eine Idee wie ich das Problem lösen kann? Liebe Grüße Alfred
  12. DASYLab – Grundlagenschulung

    bis
    DASYLab – Grundlagenschulung
  13. DASYLab – Skript-Modul

    bis
    DASYLab – Skript-Modul
  14. DASYLab – Grundlagenschulung

    bis
    DASYLab – Grundlagenschulung
  15. DASYLab – Skript-Modul

    bis
    DASYLab – Skript-Modul
  16. DASYLab – Grundlagenschulung

    bis
    DASYLab – Grundlagenschulung
  17. DASYLab – Skript-Modul

    bis
    DASYLab – Skript-Modul
  18. DASYLab – Grundlagenschulung

    bis
    DASYLab – Grundlagenschulung
  19. DASYLab – Skript-Modul

    bis
    DASYLab – Skript-Modul
  20. Zeitbegrenzter Puls an digitalem Ausgang

    Hallo! Das Verzögerungsmodul verzögert nur den Datenstrom für die eingestellte Dauer, d.h. ein Impuls wird nicht in die Länge gezogen, sondern nur "später" aus dem Modul ausgegeben. Sie benötigen vmtl. einen High-Pegel, der für x Sekunden anliegt und dann wieder auf Low zurückfällt. Probieren Sie hierzu einen Schalter (Impulstaster) und ein Trigger-Modul. In der Lite-Version steht nur der Vor-/Nach-Trigger zur Verfügung, der eigentlich für eine Bereichsüberwachung (Ober-/Untergrenze) gedacht ist. Der Schalter gibt entweder 0.0V (AUS) aus oder 5.0V (EIN). Der Impuls-Taster-Modus bewirkt, dass das Schaltermodul beim einschalten einmal kurz 5.0V ausgibt und automatisch wieder auf 0.0V zurückspringt. Diesen Peak nach TTL-High kann man mit dem Trigger "abfragen": - Untergrenze=0.0V - Obergrenze=5.1V - Bereich: innerhalb Wenn das Triggermodul nun den kurzen Peak nach 5.0V vom Schalter ampfängt, gibt das Modul seinerseits 5.0V aus, und fällt wieder auf 0.0V zurück sobald 0.0V vom Schalter kommt. Das hilft bisher noch nicht viel -- solange man die Mindestdauer des Triggers nicht anpasst: Hier kann man die gewünschte Zeit (oder die Anzahl d. Werte) einstellen, die der Trigger weiterhin 5.0V ausgeben soll, selbst dann, wenn das Eingangssignal schon längst wieder aus dem Überwachungsbereich ausgetreten ist! Den Trigger nun mit einem Ausgangsmodul verbinden und durch einmalige Betätigung des Schalters kann man x Sekunden lang 5.0V an das Ausgangsmodul liefern.
  21. Hallo, ich möchte das Spannungsverhalten eine Batterie nach einem Puls messen. Dazu brauche ich einen digitalen Ausgang der (über ein Relais) für eine definierte Zeit schaltet. In der vollversion gibt es das Zeitverzügerungsglied mit dem die über ein virtuelles Relais mit invertiertem Eingang gut geht. Leider habe ich aber nur die Light Version von DasyLab13 zur Verfügung. Hat jemand eine Idee wie das mit diesen Mitteln funktioniert? Oder kann man wahlweise auch nur dieses eine Zeiverzögerungsmodul käuflich erwerben?
  22. Wochenschaltuhr

    Für Mitternacht kann man auch das Modul "Zeitbasis" verwenden. Hier gibt es dann eine Option "Puls ums Mitternacht" , mit dem das Modul einen Puls um Mitternacht ausgibt. Zusammen mit der Variable " ${WEEK_DAY } " und ein wenig Logik lässt sich die gewünschte Wochenschaltuhr einfach realisieren. Viel Erfolg
  23. Wochenschaltuhr

    Hallo Thomas Besten Dank für den Hinweis; oft sucht man eben viel zu weit. Gruss Schreiber
  24. Wochenschaltuhr

    Baue es doch mit Vergleichern auf in den Systemvariablen findest du alles zum Tag oder der Woche Modul Variable lesen und dann weiterverarbeiten ${WEEK_DAY } gibt dir den Tag aus Montag = 1 ${ACTUAL_HOUR} gibt dir die Stunde ${ACTUAL_MINUTE} die Aktuelle Minute Grüsse Thomas
  25. Wochenschaltuhr

    Guten Tag Ich suche eine Wochenschaltuhr, mit welcher ich jeweils um Mitternacht zwischen Sonntag und Montag eine Aktion auslösen kann. Hat jemand eine Idee?
  26. Neue Beispiele für DASYLab 2016

    Auf unsere WEB Seite finden sie auch einige neue und erweiterte Beispiele speziell für DASYLab 2016: https://www.measx.com/de/produkte/software/dasylab/beispiele Diese Beispiele zeigen z.B. die Verwendung des Python Script Modul, Efiziente Verwendung der neuen TDM und TDMS Formate im Zusammenspiel mit Diadem Erweiterte Beispiele zur Siagnalanalyse. Hier werden wir in unregelmäßigem Abstand auch immer wieder neue Beispiele zum Doenload anbieten, also immer mal wieder rein schauen.
  27. Hallo So wie ich die Beschreibung verstehe, schickt das KMT Gerät die Messdaten in dem beschriebenen Format über TCP/IP. Die Länge der Gesamt-Übertragung steht demnach fest? Generell kann man diese Daten schon direkt mit Dasylab verarbeiten. Wir haben das ICOM Modul, mit dem man direkt über TCP/IP kommunizieren kann und die empfangenen Daten in Dasylab als Kanäle weiterverarbeiten kann. Allerdings geht das nicht so flexibel, wie es anhand der Beschreibung möglich wäre. In Dasylab steht die Anzahl der Kanäle beim Start der Messung fest, so das die entsprechenden Datenflüsse bereits angelegt sind. Die Beschreibung des Datenformats erlaubt jedoch, das die Anzahl der Kanäle erst mit den Daten übertragen wird (Frame Size / 2). Wenn Ihr Gerät bei jeder Übertragung die gleiche Anzahl von Kanälen benutzt, ist dies jedoch kein Problem. Dann konfiguriert man das ICOM Modul fest für diese Kanalanzahl. Wenn man es flexibler haben möchte, könnte man auch einen kleinen Treiber für dieses Format mit Hilfe des Python Script Modul erstellen. Dies sollte nicht besonders aufwendig sein, weil das Format ja nicht so kompliziert ist. Hier kann man dann auch flexibler auf Fehler reagieren (Anzahl der Kanäle zu Groß, Unsinnige Werte für Frame Größe oder Frame Anzahl) Mit freundlichen Grüßen Stephan Gerhards
  28. Messdatenerfassung IP LAN TCP Block Format

    Guten Tag, ich arbeite mit DASYLab 2016 und möchte Messdaten aus einem Telemetrie System der Firma KMT mit DASYLab verarbeiten. Die Daten liegen im IP LAN TCP Blockformat vor --> siehe Anhang. Ist eine entsprechende Verarbeitung dieses Formats in DASYLab möglich? Beste Grüße Stefan kmt_ip-lan_tcp_settings (1).pdf
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×