Jump to content
schandi

Messwert abhängig von Abtastrate?!

Recommended Posts

Hallo,

ich als Neuling möchte ein Schaltbild mit Dasylab 10 erstellen, um Messungen von Schwingungssensoren aufzunehmen.

Für die Messung habe ich 4096 Hz und die empfohlene Blockgröße von 2048 eingestellt. Statt des korrekten Werts von -0,1 V (ausgelesen mit Testprogramm der Messkarte) zeigt mir die Digitalanzeige -0,3 V an. Bei 2048 Hz und Blocklänge 1024 sind es -0,25 V und bei 1024 Hz und Blocklänge 512 beträgt der Messwert -0,18 V.

Kann mir jemand die Zusammenhänge erklären und warum diese Werte Zustande kommen? Mit welchen Messeinstellungen erhalte ich den korrekten Wert?

VIelen Dank für Eure Hilfe!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Können Sie bitte das verwendete Schaltbild hier hochladen?

DASYLab verarbeitet Daten blockweise: bei bspw. 1000Hz Abtastrate und Blockgröße 100 werden zwar 1000 Werte pro Sekunde verarbeitet, aber die 1000 Werte werden in 100er-Blöcken von einem Modul zum nächsten gereicht.
D.h., wenn Sie die Blockgröße von 100 auf 500 verändern, dann sehen Sie bei 1000Hz Abtastrate im Digitalinstrument nicht mehr jede zehntel Sekunde einen Wert, sondern nur noch einen neuen Wert pro halbe Sekunde.

Bei sich schnell ändernden Signalverläufen, bekommen Sie bei verschiedenen Blockgrößen folglich andere Einzelwerte im Digitalinstrument dargestellt, diese müssen aber nicht falsch sein -- man bekommt von z.B. einer Sinuskurve nur unterschiedliche "Momentaufnahmen" zu sehen (bspw. "jede zehntel Sekunde" versus "zwei Werte pro Sekunde").

Share this post


Link to post
Share on other sites

Zunächst vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Ich habe in dem Schaltbild zum Testen nur einen Block für den Analog-Eingang und eine Digitalanzeige verwendet. Außerdem habe ich die Daten zum Vergleich gemittelt, der Mittelwert ist jedoch genau so groß wie der ungemittelte Wert. Einen Mitschrieb der Daten habe ich hier hochgeladen: https://we.tl/0BZcKZGV9q

Da mein Sensor max. 1 V liefert, wollte ich die Messeinstellungen des AI auf +- 1,25 V statt +- 10 V ändern, um eine höhere Auflösung zu haben. Dabei stellte ich wieder fest, dass der Messwert auch von dieser Einstellung abhängt. Bei 2048 Hz, Bg 1024, erhalte ich bei Messbereich +-2,5 V einen Wert on -0,17 V und bei Messbereich +-10 V einen Wert von -0,21 V, ohne dass sich was am Sensorsignal änderte.

Test_beschleunigung.DSB

Share this post


Link to post
Share on other sites

OK, hat sonst jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Ich nutze eine Goldammer Messkarte USB Basic. Ich versuche mich mal an den Hersteller zu wenden. Allerdings sind in dem Testprogramm, das direkt auf die Karte zugreift, die Werte korrekt. Es muss also an Dasylab oder an der Schnittstelle zwischen der Karte und Dasylab liegen.

Viele Grüße

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...

×
×
  • Create New...