Jump to content
Sign in to follow this  
fgleissner

Probleme mit NI-Daq 6008

Recommended Posts

Ich versuche ein NI6008 an DasyLab 11SP2 einzubinden. Eigenartiger weisse funktioniert es auf einigen PCs auf anderen wiederum nicht. Das NI6008 selbst funktioniert und lässt sich im MAX einstellen und testen. Im PC wird untere Fehlermeldung angezeigt. Es sieht danach aus als wird ein vorgegebener Pfad o.ä. nicht gefunden.

Getesten mit NI-DAQ-Treiber NIDAQ940f1 bis NIDAQ970f0 auf XP und Win7.

post-3458-0-57385800-1374227025_thumb.jp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Beziehen sich die Tasks, die Sie im MAX angelegt haben, auch tatsächlich auf das 6008, das gerade aktiv ist (grünes Symbol, Dev1)?

Sie haben im MAX nämlich ein Menge Geräte, die mal angeschlossen gewesen sind, es aber nun nicht mehr sind (blasse Symbole mit rotem X). Evtl beziehen sich die Tasks noch auf diese Geräte.

Ausserdem müssen Sie die MAX-Konfiguration bei Änderung während eines geöffneten DASYLabs noch wieder synchronisieren.

DASYLab liest die MAX-Konfiguration nur beim Laden von DASYLab aus, oder aber wenn Sie die entsprechende Menüoption auswählen:

Menübalken >>> Messen >>> Messgeräte-Einstellungen >>> NI DAQmx >>> Synchronsieren mit MAX-Konfiguration.

Anderfalls haben Sie zwar neue Tasks im MAX, aber DASYLab kennt diese noch nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Leider hat meine Antwort etwas gedauert. Ja der Task bezog sich auf das angeschlossene Gerät. Im MAX war er auch voll ansprechbar. Ich habe trotzdem nochmal alle Geräte gelöscht und neu erstellt. Damit scheint es zu funktionieren.

Es tut sich ein weiteres Problem auf. Normal kann man die Analog/Digital-Ausgänge auf einen Wert bei beenden der Messung setzen. Bei mir bringt es die Fehlermeldung

post-3458-0-13655700-1375692078_thumb.jp

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo!

Siehe Bilder im Anhang:

Sie müssen für jeden Kanal, auf dem Sie beim Stopp der Messung eine Ausgabe tätigen wollen, einen eigenen "Stop-Task" anlegen und im Ausgangsmodul einstellen!

Stop-Tasks können nicht mehrere Kanäle haben, d.h. wenn Sie einen "regulären" Ausgabetask mit mehreren Kanälen, zB Ao0 bis Ao4, haben, dann benötigen Sie für jeden Ao einen Stop-Task, der im MAX identisch konfiguriert ist, wie der reguläre Tasks.

Zum Beispiel:

6009_Ao0-4 ---- regulärer Task mit fünf Kanälen, Analogausgang 0 bis 4

6009_Ao0_Stop

6009_Ao1_Stop

6009_Ao2_Stop

6009_Ao3_Stop

6009_Ao4_Stop

post-865-0-33565900-1375698193_thumb.jpg

post-865-0-96889100-1375698200_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Loading...
Sign in to follow this  

×
×
  • Create New...