Jump to content

Messhardware und Treiber


Ich weiß, ich habe Hardware von National Instruments, aber DASYLab bietet mit keine Ein-und Ausgangsmodule an. Warum?

Prüfen Sie bitte, ob im Konfigurator von DASYLab der NI-DAQmx-Treiber aktiviert ist.

  1. Navigieren Sie im Windows-Startmenü zum DASYLab-Ordner und starten Sie den Konfigurator.
    Starten Sie alternativ die Datei "configurator.exe" im DASYLab-Programmverzeichnis, üblicherweise lautet dieses C:\Program Files (x86)\DASYLab <versionsnummer>.
  2. Im gestarteten Konfigurator auf den Reiter Pakete wechseln und in der Kategorie Datenerfassung den NI-DAQmx-Treiber aktivieren. Verlassen Sie den Konfigurator durch Bestätigen der Änderung mit der Ok-Taste.
  3. Im wieder gestarteten DASYLab stehen jetzt die Ein- und Ausgangsmodule des NI-DAQmx-Treibers zur Verfügung.

Mein bisher genutzter 3rd-Party-Treiber wird in DASYLab 2016 nicht mehr geladen. In der Konsole meldet DASYLab „<treiberdatei.dll> nicht geladen (veraltete Toolkit Version)“. Was heißt das?

Wenn in neueren DASYLab-Versionen tiefgreifende Änderungen durchgeführt werden, wie bspw. die Erhöhung der maximalen Blockgröße bei DASYLab 2016, müssen die von DASYLab geladenen Module dem aktuellen Stand entsprechen.

Module und Treiber, die im normalen Lieferumfang DASYLabs enthalten sind, sind bereits aktualisiert worden.

Treibermodule oder allgemein Erweiterungsmodule von Drittherstellern müssen von diesen ebenfalls an die neue DASYLab-Version anpasst werden. Wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Hersteller der Treiber bzw. DASYLab-Module, um eine aktualisierte Version zu erhalten.

DASYLab-Treiber, die über Messen >> Treiber auswählen... geladen werden, sind nicht betroffen.


Warum ändert sich die Abtastrate nicht während der Messung, obwohl die Abtastrate über eine globale Variable bestimmt wird, die ich während der Messung anpasse?

DASYLab unterstützt keine variable Abtastrate.
Eine Datenquelle gibt Daten immer mit derselben Datenstromeigenschaft aus. Die globale Variable, welche die Abtastrate bestimmt, wird nur beim Start der Messung ausgewertet. Ein veränderter Variablenwert wird somit erst nach einem Neustart der Messung angewendet.


Wie kann ich einen Schalter oder Handregler mit einem Treibermodul synchronisieren, das keine eigene Zeitbasis anbietet?

In den Moduloptionen von Software-Datenquellen, wie Handregler und Schalter, können Sie -- anstatt eine Zeitbasis zu wählen -- auch einen Eingang zu einem Datenquellmodul hinzufügen.
Die Ausgabe des Schalters oder Handreglers wird nach wie vor über die Schalter-/Handreglerstellung bestimmt, aber sie geben die Daten nun mit den Eigenschaften das angeschlossenen Datenstroms aus! Immer dann, wenn ein Datenblock am Schalter- oder Handreglermodul empfangen wird, gibt dieses Modul einen Datenblock gefüllt mit dem Schalter- bzw- Handreglerwert aus.


×
×
  • Create New...