Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Stefanvp

Globale Variable über externes Textfile

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

ich suche einen einfachen Weg in Dasylab2016 eine Anzahl von 24 globalen Variablen bei Messbeginn über eine externe Datei zu lesen. Meinbisheriges Vorgehen:

- Datei Lesen --> Signalweiche --> Globale Variable lesen

Das text File besteht aus 6 Zeilen (6 Messgeräte) mit jeweils 4 Kalibrierwerten (X1,X2,Y1;Y2) in Spalten und einem Kanal der die Signalweiche steuert.

Bitte um Hilfe.

 

Gruß Stefan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Über das Aktionsmodul geht dies ganz leicht, indem Sie die Aktion "Variablenbereich lesen (Datei)" bzw. "Variablenbereich schreiben (Datei)" benutzen. Hiermit kann man bspw. die Variablen 1-24 in eine Textdatei "Meine_Skalierungen.INI" schreiben und mit der Lesen-Aktion wieder aus der Datei in die globalen Variablen 1-24 übertragen.

Zuerst ein Schaltbild erstellen, das dazu dient, die Datei zu erstellen, die Variablenwerte festzulegen und schlussendlich in die Datei zu schreiben.
Ein Schalter-Modul (Impulstaster) dient als Auslöser der Aktion. In der Aktion wird dann auf die Steigende Flanke des angeschlossenen Schalters gewartet und die Aktion "Variablenbereich schreiben (Datei)" ausgeführt. Diese hat drei Parameter "Von", "Bis" und "Dateiname". Von und Bis grenzen den Bereich ein, indem die Nummern der Variablen angegeben werden, also für das aktuelle Beispiel 1 bzw. 24.
Der Parameter Dateiname ist selbsterklärend... ;)  beispielsweise "Meine_Skalierungen.INI".

Legen Sie nun die Werte der Variablen fest, bspw. Variablen 1-4 sind für das Messgerät 1 zuständig, Variablen 1 und 2 sind dann X1 bzw. X2 und die Variablen 3 und 4 sind Y1 bzw. Y2. Variablen 5 und 6 sind dann X1 und X2 für das nächste Gerät usw.
Sie können die Variablen entsprechend benennen, z.B. Variable 1 ist G1_X1 (Gerät 1 , X1), etc.

Wenn die Variablen alle einen Wert erhalten haben, das Schaltbild ausführen und den Schalter betätigen -- die Datei mit den Variableninhalten wird erstellt.

 

Im Schaltbild, in dem die Werte der Variablen benötigt werden, können Sie eine Aktion "Variablenbereich lesen (Datei)" benutzen, die Parameter sind wieder 1 (Von) und 24 (Bis) und der obige Dateiname.
Ausgelöst wird das Ganze nun aber durch das Ereignis "Start der Messung" anstatt durch eine Flanke eines Schalters. Immer wenn das Schaltbild gestartet wird, werden die Werte -- bevor überhaupt etwas anderes passiert -- erstmal aus der Datei gelesen. Wenn Sie möchten, können Sie diese INI-Datei mit einem Texteditor öffnen und einfach anpassen, um die Werte zu verändern -- oder wieder über das andere Schaltbild gehen.

 

In einem Skalierungsmodul können Sie die Werte für X1/2 und Y1/2 der jeweiligen Geräte als Variablen verknüpfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×