Jump to content

schandi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    3
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über schandi

  • Rang
    Newbie

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. OK, hat sonst jemand eine Idee woran das liegen könnte? Ich nutze eine Goldammer Messkarte USB Basic. Ich versuche mich mal an den Hersteller zu wenden. Allerdings sind in dem Testprogramm, das direkt auf die Karte zugreift, die Werte korrekt. Es muss also an Dasylab oder an der Schnittstelle zwischen der Karte und Dasylab liegen. Viele Grüße
  2. Zunächst vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich habe in dem Schaltbild zum Testen nur einen Block für den Analog-Eingang und eine Digitalanzeige verwendet. Außerdem habe ich die Daten zum Vergleich gemittelt, der Mittelwert ist jedoch genau so groß wie der ungemittelte Wert. Einen Mitschrieb der Daten habe ich hier hochgeladen: https://we.tl/0BZcKZGV9q Da mein Sensor max. 1 V liefert, wollte ich die Messeinstellungen des AI auf +- 1,25 V statt +- 10 V ändern, um eine höhere Auflösung zu haben. Dabei stellte ich wieder fest, dass der Messwert auch von dieser Einstellung abhängt. Bei 2048 Hz, Bg 1024, erhalte ich bei Messbereich +-2,5 V einen Wert on -0,17 V und bei Messbereich +-10 V einen Wert von -0,21 V, ohne dass sich was am Sensorsignal änderte. Test_beschleunigung.DSB
  3. Hallo, ich als Neuling möchte ein Schaltbild mit Dasylab 10 erstellen, um Messungen von Schwingungssensoren aufzunehmen. Für die Messung habe ich 4096 Hz und die empfohlene Blockgröße von 2048 eingestellt. Statt des korrekten Werts von -0,1 V (ausgelesen mit Testprogramm der Messkarte) zeigt mir die Digitalanzeige -0,3 V an. Bei 2048 Hz und Blocklänge 1024 sind es -0,25 V und bei 1024 Hz und Blocklänge 512 beträgt der Messwert -0,18 V. Kann mir jemand die Zusammenhänge erklären und warum diese Werte Zustande kommen? Mit welchen Messeinstellungen erhalte ich den korrekten Wert? VIelen Dank für Eure Hilfe!
×